Anzeige

„Wok-WM“ fällt auf Minusrekord, „Helen Dorn“ startet grandios

Stefan Raab
Stefan Raab

Während Anna Loos und das ZDF über eine glänzende Premiere der neuen Krimireihe "Helen Dorn" jubeln können, ging es bei der "TV total Wok-WM" erneut ein Stück nach unten. Mit dem Tiefstwert von 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen gab es einen Marktanteil von 13,9% und nur Platz 6 der Tages-Charts - u.a. hinter "Helen Dorn".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Helen Dorn“ holt zum Auftakt mehr als 8 Mio. Zuschauer

8,01 Mio. Leute schalteten den ersten Fall der neuen TV-Ermittlerin „Helen Dorn“ ein – großartige 25,4% der Gesamt-Zuschauer. Damit kam Hauptdarstellerin Anna Loos zwar nicht ganz an die Zahlen ihres Mannes Jan Josef Liefers und dessen Münster-„Tatort“ heran, doch unter den Samstagabend-Krimireihen nimmt „Helen Dorn“ nach dem Ende von „Stubbe“ nun einen der Spitzenplätze ein. Auch im jungen Publikum war der 90-Minüter ein Hit: 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 13,0%.

2. „Wok-WM“ verliert gegen RTL und das ZDF

Die „TV total Wok-WM“ konnte sich unterdessen trotz Olympiasiegern im Teilnehmerfeld nicht im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Im Gegenteil: Mit 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen noch einmal 40.000 weniger zu als 2013, der Marktanteil schrumpfte von 15,6% auf 13,9%. Nur einmal gab es einen schwächeren Marktanteil: 2011 mit 12,8% – damals allerdings mit 1,46 Mio. jungen Zuschauern. Von den Zahlen der ersten Jahre (29,8% im Jahr 2003, 33,9% im Jahr 2004) hat sich die „Wok-WM“ ohnehin um Lichtjahre entfernt“.

3. „DSDS“ gewinnt 520.000 Zuschauer hinzu und siegt souverän im jungen Publikum

Anzeige

Nach oben ging es hingegen für „Deutschland sucht den Superstar“. Nach 3,63 Mio. Zuschauern vor einer Woche waren es diesmal 4,15 Mio. – der beste Wert seit vier Wochen. Im jungen Publikum gewann „DSDS“ mit 2,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen klar den Tag, der Marktanteil von 22,9% liegt hier ebenfalls klar über der Vorwoche. Auch das anschließende „Take me out“ profitierte enorm von der „DSDS“-Stärke, holte sich mit 1,63 Mio. jungen Zuschauern tolle 19,4%.

4. Sky-Konferenz springt in die Top 20 der jungen Zielgruppe

Jubeln kann angesichts der Samstags-Quoten auch Sky. Bei schönem Wetter gelang es dem Pay-TV-Anbieter mit 640.000 14- bis 49-jährigen Bundesliga-Zuschauern einen grandiosen Marktanteil von 15,8% einzufahren und damit auf Platz 17 der Tages-Charts zu springen – mitten zwischen all die Free-TV-Programme. Insgesamt sahen 1,22 Mio. ab 15.30 Uhr die Konferenz oder eins der Einzelspiele – 11,0%. Die „Sportschau“ kam später auf 5,33 Mio. Gesamt-Fans (23,5%) und 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährige (19,2%).

5. Sat.1 solide, kabel eins stark, Super RTL punktet mit „Clone Wars“

Solide bis ordentliche 10,6% erzielte Sat.1 unterdessen mit „Armageddon“. 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten dafür. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich kabel eins an die Spitze, das nach 5,8% für die 20.15-Uhr-Folge von „Navy CIS“ um 21.15 Uhr mit 770.000 auf 7,0% erhöhte und um 22.15 Uhr mit „Navy CIS: L.A.“ und 770.000 stolze 7,7% einfuhr. Vox blieb mit „Alvin und die Chipmunks 2“ hingegen bei 640.000 und 5,9% hängen, RTL II kam mit „Im Auftrag des Teufels“ nicht über 500.000 und 4,7% hinaus. Über dem Soll landete hingegen noch Super RTL mit „Star Wars: The Clone Wars“: 340.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 20.15 Uhr guten 3,2%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen vom Samstag finden Sie hier, eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*