Anzeige

Diekmann, Glaeseker & Co.: Wer spielt wen im Wulff-Film?

Original und Film-Version: Bild-Boss Kai Diekmann (re.) im Look von 2012, Schauspieler Hans-Jochen Wagner
Original und Film-Version: Bild-Boss Kai Diekmann (re.) im Look von 2012, Schauspieler Hans-Jochen Wagner

Am Montag war es genau zwei Jahre her, dass Christian Wulff seinen Rücktritt als Bundespräsident erklärt hatte. Der passende Zeitpunkt für Sat.1, die Premiere seines TV-Events "Der Rücktritt" zu feiern. In kaum einer politischen Affäre der vergangenen Jahre spielten die Medien ein solch aktive Rolle - so auch in dem Film von Nico Hofmann. MEEDIA zeigt die Filmhelden und ihre wahren Gesichter.

Anzeige
Anzeige


Im Mittelpunkt des Films stehen – logischerweise – Christian Wulff und seine Frau Bettina. Gespielt wird das Paar von Kai Wiesinger und Anja Kling (Fotos: dpa).


Die Rolle von Bild-Bosses Kai Diekmann, auf dessen Mailbox Wulff zu Beginn der Affäre bereits den „Rubikon überschritt“, übernahm Hans-Jochen Wagner. Zumindest äußerlich hat der damalige Diekmann mit dem aktuellen nur noch wenig gemein (Fotos: dpa).


Die tatsächlich wichtigsten Journalisten im Wulff-Komplex waren die beiden Bild-Reporter Nikolas Harbusch (Foto) und Martin Heidemanns. In ihre Rollen schlüpften Christian Ahlers und Thorsten Merten (Fotos: dpa).

Anzeige


Wichtigster Ansprechpartner für die Presse war der enge Vertraute und Sprecher des Bundespräsidenten Olaf Glaeseker (gespielt von Holger Kunkel, Fotos dpa)


Als die Affäre auf ihren Höhepunkt zusteuerte, versuchten der Leiter des Bundespräsidialamtes Lothar Hagebölling (René Schönenberger) und die neue Sprecherin Petra Diroll Valerie Niehaus zu retten, was zu retten war (Fotos: dpa).

SAT.1 zeigt „Der Rücktritt“ am 25. Februar 2014 um 20:15 Uhr. Im Anschluss, um 22:15 Uhr: die Doku „Der Fall Christian Wulff“.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*