Anzeige

Spiegel-Betriebsrat will gegen Geschäftsführung klagen

Am Wochenende berichtete die Berliner Zeitung, dass der Betriebsrat des Spiegel angekündigt hat, gegen die Geschäftsführung des Verlages zu klagen. Grund sei eine üppige Gehaltserhöhung für eine Führungskraft.

Anzeige
Anzeige

So soll laut Berliner Zeitung Vermarktungschef Norbert Facklam angeblich eine üppige Gehaltserhöhung verlangt haben. Da sich der Betriebsrat gegen die Erhöhung aussprach, sollte die Erhöhung nun angeblich über die Vermarktungstochter Quality Channel abgewickelt werden, deren Chef Facklam ist und in die der Betriebsrat keinen Einblick hat. Der Betriebsrat sieht hierin nun offenbar einen möglichen Verstoß gegen das Betriebsverfassungsgesetz.

Ende 2013 hatte Spiegel-Geschäftsführer Ove Saffe Sparmaßnahmen wegen der angespannten Erlöslage angekündigt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*