Anzeige

„Dreckiges A…loch“: Bushido hetzt gegen Markus Lanz

Der Frust scheint tief zu sitzen: Offenbar als Retourkutsche auf den Eklat im Rahmen einer Sendung von “Markus Lanz” hat sich Bushido im Interview mit dem Web-Sender 16Bars derbe über den Moderator geäußert. Dabei spart der Rüpel-Rapper auch nicht mit Kraftausdrücken.

Anzeige
Anzeige

„Schadenfreude ist die schönste Freude”, erklärt er im Video-Interview. “Ich liebe es, wenn Leute stolpern und auf die Fresse fliegen. (…) Das ist der schönste Humor, den ich mir vorstellen kann. Markus Lanz ist einfach so ein richtig dreckiges Arschloch.“ Schadenfreude? Damit meint Bushido wohl den Ärger um die Lanz-Sendung vom November 2013, in der auch Rapper Sido auftrat.

Darin nahm der Moderator die teils derben Texte des Rappers ins Visier. Der wiederum sprach von Zensur, nachdem die Produktionsfirma die Sendung unter Angabe von Zeitgründen gekürzt hatte. „Aha jetzt sagt die Produktion, es müsse aus Zeitgründen gekürzt werden bei Lanz, so nennt man das also, wenn man zensiert wird“, hatte Bushido anschließend via Twitter geschrieben. Die Produktionsfirma dementierte und erklärte, es handle sich um ein typisches Vorgehen im TV-Geschäft. Im Interview tritt Bushido jetzt nach: „Deswegen liebe ich was gerade mit Markus Lanz passiert, weil er mich und Sido so krass hinter’s Licht geführt hat.“

Anzeige

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*