Funke Mediengruppe richtet Vermarktung neu aus

Die Funke Mediengruppe will durch eine personelle Neuausrichtung der Media-Vermarktung "noch konsequenter auf die Interessen ihrer Kunden" eingehen. Ab dem 1. Januar wird Markus Röder eine neu geschaffene Abteilung verantworten und zum Leiter Vermarktung Tageszeitungen und nationale Märkte berufen.

Anzeige

Zudem verantwortet Mirco Striewski den Bereich Strategie, Innovation und Verlagskooperationen und wird als Stellvertreter von Röder fungieren. Bereits mit Wirkung zum 1. November dieses Jahres wurde Dennis Prien, Leiter des regionalen Verkaufs, zum stellvertretenden Geschäftsführer der Westdeutschen Verlag- und Werbegesellschaft (WVW) sowie der Ostruhr-Anzeigenblattgesellschaft (ORA) befördert. 
Die drei Manager sollen die Vermarktung der Funke Gruppe in Nordrhein-Westfalen effizienter organisieren und vor allem kurze Entscheidungswege und crossmediale Lösungen in den Fokus ihrer Arbeit rücken, erklärt Anzeigen-Geschäftsführerin Karin Hilbert.
Bereits im Juni hat die Funke Medingruppe die WVW/ORA-Anzeigenblätter unter ein gemeinsames Dach geholt. Darunter erscheinen Titel wie Auto-Kompass, der Immo- oder Stellen-Kompass. Im Kerngebiet, vor allem im Ruhrgebiet, werden eigenen Angaben zufolge rund fünf Millionen Exemplare pro Woche verteilt. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige