Online-Archive: Verlage müssen Honorare zahlen

Zeitungsverlage müssen freien Mitarbeitern gesonderte Honore zahlen, wenn ihre Artikel in entgeltpflichtigen Online-Archiven angeboten werden sollen - pro Artikel können 110 Euro auf drei Jahre anfallen. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden.

Anzeige

Wie der Deutsche Journalistenverband (DJV) berichtet, muss das Handelsblatt einer freien Journalistin 6.600 Euro nachzahlen. Die Wirtschafts- und Finanzzeitung hatte im Jahr 2005 Beiträge der Autoren online archiviert, die in den Jahren 2001 bis 2004 publiziert worden sind. Kostenlosen Zugriff auf das Archiv sei nur Zeitungs-Abonnenten möglich gewesen.
Eine Revision des Urteils aus Düsseldorf sei abgelehnt worden, weil das Urheberrecht bereits "ausgiebig" vom Bundesgerichtshof geklärt worden sei, habe das Gericht begründet.
In seinem Blog erläutert der DJV die Kernaussagen des Urteils und erklärt, welche Auswirkungen der Richterspruch für freie Journalisten haben könnte.  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige