Fiction-Chefin Barbara Thielen verlässt RTL

RTL verliert eine Programm-Macherin: Barbara Thielen, Bereichsleiterin Fiction des Senders, wird das Unternehmen zum 31. März 2014 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich "neuen Herausforderungen" zu stellen. Die 46-Jährige verantwortet seit 2005 alle eigenproduzierten Serien und Movies von RTL. Thielen feierte Erfolge mit Produktionen wie "Doctor's Diary" oder auch der Weiterentwicklung von "Cobra 11". Zuletzt lief es allerdings immer schleppender.

Anzeige

So droht beispielsweise die gestern angelaufene zweite Staffel von "Der Lehrer" zum Quoten-Flop zu werden. Auch "Doc meets Dorf" lief eher schlecht als recht und wird künftig nicht fortgesetzt, genau wie "Sekretärinnen" oder "Christine".
"Die vergangenen acht Jahre waren eine hochspannende und intensive Zeit", resümiert die Programm-Managerin. Jetzt habe sie aber "große Lust auf etwas Neues".
Bevor Barbara Thielen die Verantwortung für die eigenproduzierte Fiction bei RTL übernahm, war sie zwischen 1999 und 2005 als Producerin der Westdeutschen Universum Film GmbH ("Starkes Team", "Brennendes Schweigen"), als Produzentin der Pro GmbH ("Der Elefant") sowie danach als Produzentin der teamWorx GmbH, heute UFA Fiction (u.a. "Der falsche Tod", "Eva Blond") tätig. Zuvor arbeitete sie bereits in verschiedenen Funktionen für RTL.
Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wird Jörg Graf, Bereichsleiter Produktionsmanagement & Programmeinkauf von RTL, die kommissarische Leitung des Bereichs übernehmen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige