T-Entertain nimmt ZDFmediathek auf

Die Deutsche Telekom hat einen Deal mit dem ZDF geschlossen: Ab dem 11. Dezember verbreitet der Telekommunikationskonzern die gesamte ZDFmediathek über sein IPTV-Angebot Entertain. Das ZDF sichert sich damit einen weiteren Vertriebskanal und erhofft sich eine höhere Reichweite. Eigenen Angaben zufolge sei es der erste große Sender, dessen Mediathek-Angebot werbefrei bei einem Drittanbieter frei verfügbar gemacht wird. Die Telekom sichert sich damit einen wichtigen Programm-Lieferanten.

Anzeige

Die Mediathek werde somit einem noch größeren Kreis zugänglich gemacht, erklärt das ZDF. Die Beiträge, die in der Mediathek veröffentlicht werden, können somit über die Telekom Media Receiver jederzeit und ohne zusätzliche Kosten abgerufen werden. Die ZDFmediathek veröffentlicht täglich einen Großteil des Hauptprogrammes sowie Inhalte von ZDFneo, ZDFinfo, ZDFkultur und dem Partnerkanal 3sat.
Die Telekom erweitert ihr Unterhaltungs-Angebot damit um eine Vielzahl von professionellen und erfolgreichen Programminhalten, wie beispielsweise der "heute show", "Terra X", Talkrunden wie "Maybrit Illner" sowie "Markus Lanz" oder auch aktuelle Nachrichten.
Eigenen Angaben zufolge stehen nun insgesamt rund 35.000 Filme, Serien, Nachrichtensendungen und Dokumentationen bei T-Entertain zur Verfügung. Neben dem ZDF werden von mehr als 30 weiteren TV-Sendern darunter DMAX, Sport 1, Syfy, TNT Serie und Disney Junior ständig neue Inhalte bei Entertain angeboten.
Im Bereich des so genannten IPTV konkurriert das Entertain-Angebot der Telekom mit Anbietern wie Unitymedia oder Kabeldeutschland. Im dritten Quartal 2013 erreichte die Telekom über Entertain rund 2,1 Millionen Abo-Kunden.
Das ZDF, aber auch die Sender der ARD, sind derzeit auf einem Vormarsch ihre Online-Reichweiten zu erhöhen. Erst kürzlich schlossen ARD wie auch das ZDF eine Kooperation mit FAZ.net. Seit vergangenen Monat stellt das Nachrichtenportal die 100-Sekunden-Ausgaben der "Tagesschau" wie auch von "ZDF heute" zur Verfügung. Die ARD schloss erst kürzlich eine Kooperation mit dem Web-Portal von Spiegel.TV. Die Online-Videothek zeigt beispielsweise ausgewählte Formate wie "Weltreisen" und "45 Min" des NDR. Die Dokus werden ebenfalls in Das Erste ausgestrahlt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige