Sky verlängert Champions League-Vertrag

In Sachen Sport drückt Sky weiter mächtig auf das Gaspedal: Nach der kräftigen Investition in Sport1 inklusive der Übernahmen des Fußballproduktionsexperten Plazmedia, platziert der Bezahlsender den nächsten Mosaikstein seiner Zukunftsstrategie. So haben sich die Münchner nun die Übertragungsrechte für die Champions League bis 2018 gesichert. „Damit zeigt Sky einschließlich des UEFA Super Cups pro Saison 146 Begegnungen von den Play-offs bis zum Finale live, davon 128 exklusiv“, rechnet der Sender stolz vor.

Anzeige

Den Münchnern ging es in dem Deal auch um den Nimbus weiterhin „Deutschlands Fußballsender Nummer 1“ zu bleiben. Jetzt kann Sky auch weiterhin mit der Aussagen werben, dass man nur bei ihnen die Bundesliga, den DFB-Pokal und die internationalen Klubwettbewerbe live sehen kann.

„Die Uefa Champions League schreibt grandiose Dramen und unglaubliche Drehbücher. Die Erinnerungen an das Finale in München 2012 und das deutsch-deutsche Finale in Wembley 2013 schaffen es auch Monate und Jahre später, Gänsehautfeeling bei allen Fußball-Fans auszulösen. Als offizieller TV-Partner in Deutschland freuen wir uns, diese Geschichten auch in Zukunft zu übertragen“, kommentiert Carsten Schmidt, Sky Vorstand Sport, Advertising Sales & Internet.

Wie viel sich die Murdoch-Company den Deal mit der UEFA kosten lässt, ist noch nicht bekannt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige