Lendico gestartet: Marktplatz für Privatkredite

Nach nur sechs Monaten Entwicklungszeit gestartet: Rocket Internet hat in dieser Woche Lendico gelauncht. Die Plattform soll Kredite von Mensch zu Mensch möglich machen. In den USA ist bereits das Startup Lending Club erfolgreich unterwegs. In Deutschland soll Lendico Kredite ab einer Rendite von 2,99% vermitteln. Anleger können online die Kreditprojekte einsehen und ab 25 Euro in diese anlegen. Ganz neu ist das Geschäft mit den P2P-Krediten allerdings nicht.

Anzeige

Bei der Bewertung der Kreditanträge setzt das Unternehmen auf einen Algorithmus, der in Echtzeit Kreditangebote bewerten soll. „Wir haben hohe Qualitätsstandards bei der Auswahl der Kreditnehmer etabliert, weil wir stets das Interesse der Anleger im Auge behalten. Aufgrund von Kostenvorteilen kann Lendico günstige Zinsen anbieten oder kleinere Kreditsummen vermitteln, die sich für Banken oft nicht lohnen“, sagt Co-Founder und Geschäftsführer Dominik Steinkühler.

Auf Lendico.de sollen Kreditnehmer ihre Projekte kostenlos einstellen können. Das System bewertet dann die Kreditwürdigkeit und bietet eine Verzinsung ab 2,99%. Anleger können online die verschiedenen Projekte einsehen und ab 25 Euro in diese anlegen. Wird das Kreditvorhaben von Anlegern vollständig finanziert, erfolgt die Auszahlung. Anleger erhalten Zins- und Tilgungszahlungen ab dem ersten Monat auf ihr Konto überwiesen. 

In den USA läuft das Geschäft mit den Privatkrediten bereits auf Hochtouren. Im Juni 2013 hatte Lending Club Kredite über insgesamt zwei Milliarden Dollar vermittelt. 

Rocket Internet plant mit Lendico eine schnelle internationale Expansion und will in den kommenden Monaten in mehreren neuen Ländern starten. Das Team von 50 Mitarbeitern aus wird laut Rocket Internet weiter wachsen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige