IP Deutschland macht Werbe-Deal mit Aladoo fix

Der RTL-Vermarkter IP Deutschland hat eine Media for Revenue-Vereinbarung mit dem Online-Auktionsportal für Freizeitangebote Aladoo getroffen. Die Sender der Mediengruppe RTL werden Werbeplätze mit einem Volumen im zweistelligen Millionenbereich freigeben. Im Gegenzug tritt Aladoo einen Teil seines Umsatzes ab.

Anzeige

In diesem Rahmen der Vermarktungspartnerschaft wird die TV-Kampagne ab dem 25. November auf den Free TV-Sendern RTL, Vox, n-tv, RTL Nitro und Super RTL ausgestrahlt. Ähnlich wie das Modeversandhaus Zalando will Aladoo durch eine „gezielte und umfassende Multi-Channel Marketingkampagne seine Markenbekanntheit in den nächsten Monaten maßgeblich steigern.“
Das Auktionsportal ist eine Marke der Emesa Deutschland, die wiederum eine Tochter der niederländischen Emesa Holding ist. Aladoo versteigert Freizeitaktivitäten im In- und Ausland. Das Angebot erstreckt sich von Hotelübernachtungen und Reisearrangements über Beauty- und Wellnessangebote bis hin zu Event-, Konzert-, Sport-und Themenparktickets.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige