Souveränes „Bauer sucht Frau“ legt zu

Für Inka Bause dürften das gute Nachrichten sein: Nachdem sie in den vergangenen Wochen gleich zwei Sendungen im ZDF und mdr verloren hat, bleibt ihr Megahit "Bauer sucht Frau" genau das: ein Megahit. 6,47 Mio. sahen diesmal die RTL-Kuppel-Soap - ein Marktanteil von 20,8%. Damit gewann die Sendung im Vergleich zu den beiden Vorwochen sogar ein paar Zuschauer und Marktanteile hinzu. Gute Zahlen gab es auch für den ZDF-Krimi "Totenengel", miserable für die Sat.1-Krimiserien.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Bauer sucht Frau" gewinnt Zuschauer bei Alt, verliert Zuschauer bei Jung
6,42 Mio. sahen vor zwei Wochen den Staffel-Auftakt von "Bauer sucht Frau", 6,44 Mio. waren es vor einer Woche und nun also 6,47 Mio. Der Marktanteil der Reihe stieg von 20,1% auf 20,5% und nun auf 20,8%. Zwar liegt die neue Staffel damit weiterhin klar unter den Zahlen der Vorjahre, doch es geht innerhalb der Staffel immerhin nicht weiter nach unten. Allerdings: Bei den 14- bis 49-Jährigen zeigt der Wochenvergleich nicht leicht positiv, sondern leicht negativ aus. So wurden aus 2,98 Mio. jungen Premieren-Zuschauern eine Woche später 2,68 Mio. und nun 2,65 Mio. Das "Bauer sucht Frau"-Publikum wird also tendenziell von Woche zu Woche älter.

2. ZDF-Krimi "Totenengel" klar besser als "Blutgeld" vor einer Woche
Am vergangenen Montag probierte es das ZDF an seinem Montags-Sendeplatz nicht mit einem Krimi, sondern mit dem sehenswerten Medizinskandal-Drama "Blutgeld". 4,29 Mio. sahen zu – ein solider bis ordentlicher Marktanteil von 13,0%, mit dem man aber klar unter den Normalwerten auf diesem Sendeplatz lag. In dieser Woche lief es nun mit einem Krimi wieder klar besser: 5,40 Mio. sahen "Totenengel – Van Leeuwens zweiter Fall" – gute 16,5%. Zwar verlor das ZDF damit in der Prime Time gegen "Bauer sucht Frau" (6,47 Mio.) und "Wer wird Millionär?" (6,38 Mio.), doch Das Erste und dessen Doku-Reihe "Unbekanntes Afrika" (3,46 Mio.) ließ man klar hinter sich. Die 10,6% sind für die Doku-Reihe dennoch ein akzeptables Ergebnis.

3. Sat.1 geht mit "Mentalist" und "Elementary" unter
Der große Verlierer des Montagabends ist eindeutig Sat.1: Die Serien "The Mentalist" und "Elementary" kommen gegen die Konkurrenz überhaupt nicht an und fielen auf neue Tiefpunkte. Nur 830.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr "The Mentalist", 770.000 danach "Elementary". Die Marktanteile von 6,8% und 6,3% sind für Sat.1-Verhältnisse indiskutabel, die Zuschauerzahlen reichten nicht einmal dafür, in die Top 25 einzuziehen. Besser lief es für ProSieben, wo "Die Simpsons" solide 11,1% und ordentliche 12,0% erzielten, "The Big Bang Theory" danach auf gute 12,2% und 13,7% sprang und der "Circus Halligalli" wiederum solide 10,9% einfuhr.

4. RTL II stark, Vox und kabel eins gut
Über dem Soll blieben diesmal alle drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga. Am besten lief es dabei erneut für RTL II. Nicht nur am Vorabend, wo "Köln 50667" und "Berlin – Tag & Nacht" gewohnt grandiose 14,6% und 14,7% einfuhren, sondern auch in der Prime Time. 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen dort "Die Geissens" und bescherten ihnen mit 10,3% den besten Marktanteil der aktuellen Staffel, 960.000 waren es im Anschluss noch beim "Trödeltrupp", der damit ebenfalls starke 9,0% erzielte. Bei Vox erreichten "Arrow" und "Grimm" unterdessen noch 9,2% und 8,3% – die Marktanteile bröckeln hier weiter – kabel eins erreichte mit "Ghost Rider" 800.000 junge Zuschauer und sehr ordentliche 6,7%.

5. "Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer" mit verhaltenem Start
Im NDR Fernsehen lief um 21 Uhr "Der große Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer an". Der TV-Koch kümmerte sich in der ersten Ausgabe um Milch – und stieß dabei auf relativ verhaltenes Interesse. 730.000 Leute sahen insgesamt zu – ein für NDR-Verhältnisse unterdurchschnittlicher Marktanteil von 2,2%. Vergleichsweise besser lief es im jungen Publikum mit 200.000 14- bis 49-Jährigen und überdurchschnittlichen 1,6%. Im Gesamtpublikum knackten am Abend aber auch noch zwei kleinere Sender die Mio.-Marke: Sport1 mit dem Zweitliga-Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin, das 1,06 Mio. (3,3%) einschalteten, sowie das SWR Fernsehen mit der Serie "Hannes und der Bürgermeister", die um 22 Uhr 1,02 Mio. Freunde fand (3,8%).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige