Anzeige

Pocher bekommt Einsätze bei „ran“

Nach seinen Einsatz als Moderator bei „Promi Big Brother“ und Gastgeber des diesjährigen Fernsehpreises zieht es Oliver Pocher von der Unterhaltung tiefer in den Sport. Nachdem der 35-Jährige bereits zwei Jahre lang "Samstag LIVE" bei Sky moderiert hat, soll er künftig als „ran“-Moderator Box-Übertragungen bei Sat.1 und die Europa-League-Spiele bei kabel eins begleiten.

Anzeige
Anzeige

Seine Sport-Einsätze gibt Pocher in einem Interview mit der Sport Bild bekannt. "Bei Sky habe ich in den letzten zwei Jahren dein Einstieg in den Sport gefunden. Nun war es für mich an der Zeit, den nächsten Schritt an den Spielfeldrand und an den Boxring zu gehen", erklärt Pocher. Den Sprung von der Unterhaltung zum Sportjournalismus habe der Moderator bewusst genommen. Konflikte zwischen seinem Dasein als Comedian und Journalist sehe er nicht. „Wenn Oliver Welke für das ZDF die Champions League moderiert, macht er auch keinen Gag über die FDP“, so Pocher. Sport und Unterhaltung würden sich gut vertragen. "Ich glaube, dass ich ein geeigneter Typ dafür bin." Skeptiker würden ihn nur motivieren.
Die erste Gelegenheit, seine Qualitäten als Sport-Moderator unter beweis zu stellen, bekommt Pocher bereits beim Kampf Manuel Charr gegen Denis Bakthow am kommenden Samstag. Und auch den nächsten Kampf von Felix Sturm am 7. Dezember wird Pocher moderieren. Vom Fußball-Spielfeldrand wird er am 24. Oktober berichten, wenn Eintracht Frankfurt auf Tel Aviv trifft.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*