Mario Barth macht „Fashion Hero“ platt

Was für ein enttäuschender Start für Claudia Schiffer: Die neue ProSieben-Show "Fashion Hero" ist schon bei der Premiere völlig durchgefallen. Ganze 1,21 Mio. Leute wollten sie sehen, darunter nur 910.000 14- bis 49-Jährige. Ergebnis: völlig unzureichende Marktanteile von 4,2% und 8,5%. Strahlender Sieger des Abends war hingegen Mario Barth: Mit seiner Sendung "Mario Barth deckt auf" lockte er 2,38 Mio. junge Zuschauer zu RTL - ein starker Marktanteil von 21,8%.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. "Fashion Hero": dead on arrival
In den USA bezeichnet man Serien, deren Quoten schon bei der Premiere so hoffnungslos aussehen, als "dead on arrival", also tot bei der Ankunft. Dieser Begriff passt nun wohl auch zu ProSiebens "Fashion Hero". Trotz Werbung, trotz Claudia Schiffer, trotz populärer Kooperationspartner wie Karstadt und s.Oliver – die erste Ausgabe wollte kam jemand sehen. Insbesondere die 910.000 14- bis 49-Jährigen und der Marktanteil von 8,5% sind eine große Enttäuschung. Zum Vergleich: Normal waren in den vergangenen 12 Monaten für ProSieben 11,3% – und selbst ein solch mittelmäßiger Marktanteil wäre für "Fashion Hero" zu wenig gewesen. Die Sendung war allerdings auch zu kompliziert erzählt, stieg gleich mittendrin ein, bot dem Zuschauer zu Beginn keine einfache Erklärung, was hier nun passieren würde. Womöglich hat auch diese Tatsache mit den schwachen Zahlen zu tun.

2. "Mario Barth deckt auf": Fortsetzung folgt?
Strahlender Sieger des Abends war also Mario Barth: Seine RTL-Sendung "Mario Barth deckt auf" kam glänzend an: Insgesamt sahen 4,10 Mio. Leute zu, damit musste sich RTL in der Prime Time nur dem Ersten geschlagen geben. Im jungen Publikum reichten 2,38 Mio. 14- bis 49-Jährige und 21,8% für den klaren Tagessieg vor weiteren RTL-Programmen wie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "stern TV", die ebenfalls Marktanteile von mehr als 21% holten. Vorerst war "Mario Barth deckt auf" als einmalige Sendung angelegt, doch angesichts dieser Zahlen wird der Sender nun sicher verstärkt über die Fortsetzung nachdenken.

3. "Wer hat Angst vorm weißen Mann?" – stark bei Jung und Alt
Zu den Überraschungen des Tages gehört ganz klar die ARD-Komödie "Wer hat Angst vorm weißen Mann?". Dass der Film im Gesamtpublikum siegen würde, ist dabei noch nicht so sensationell. 5,06 Mio. sahen zu – ein starker Marktanteil von 17,0%. Überraschender sind die Zahlen im jungen Publikum, wo die Komödie mit 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,9% sogar ProSieben, Sat.1 & Co. schlug und sich nur Mario Barth geschlagen geben musste. Das ZDF kam mit seinem "Borgia"-Ersatz "Der Kommissar und das Meer" auf 3,73 Mio. Gesamt-Zuschauer und solide 12,6%, die neue Serie "Kripo Holstein" startete zuvor mit guten Werten von 4,02 Mio. und 15,3%.

4. "Strengste Eltern" floppen erneut, kabel eins stark mit "Das geheime Fenster"
Drittstärkster Privatsender war im jungen Publikum am Mittwoch nicht etwa Sat.1, auch nicht Vox, sondern kabel eins. 900.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort um 20.15 Uhr für "Das geheime Fenster" mit Johnny Depp – ein toller Marktanteil von 8,3%. Beinahe hätte der Film damit also sogar noch den "Fashion Hero" von ProSieben geschlagen. Sat.1 kam mit den "strengsten Eltern der Welt" hingegen wieder unter die Räder: 770.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – für Sat.1 unbefriedigende 7,1%. Vox blieb mit "Rizzoli & Isles" und "Fairly Legal" unterdessen bei blassen 6,3% und 6,7% hängen, RTL II kam mit den "Teenie-Müttern" auf bessere 7,4% und 7,1%.

5. "Once upon a Time" mit ordentlichem Staffelstart
Auch bei den kleineren Sendern gab es am Mittwoch einige Neustarts. So lief bei Super RTL um 20.15 Uhr die neue "Once upon a Time"-Staffel an. Immerhin 370.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – ein für Super RTL guter Marktanteil von 3,3%. Weniger Glück hatte sixx mit der Doku-Soap "Dance Moms", die um 21.15 Uhr anlief: 80.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für unbefriedigende 0,8%. DMAX hatte hingegen Erfolg mit dem Thema Magie: Neue Folgen von "Dynamo: Magic Impossible" kamen um 22.15 Uhr mit 270.000 jungen Zuschauern auf bärenstarke 3,4%, die neue Reihe "Street Magic" erreichte danach mit 240.000 14- bis 49-Jährigen sogar 4,3%. Zusammen mit den bewährten Hits "Auction Kings" (2,8% und 2,5%), sowie "Auction Hunters" (2,5% und 3,6%) ein grandioser Abend für DMAX.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige