Die fünf lustigsten Kündigungsvideos

Wenn man sich von seinem Arbeitgeber trennt, dann mit Kündigungsschreiben und einem letzten Kaffee mit Kollegen. Doch einige frustrierte Ex-Angestellte in den USA bewiesen in der Vergangenheit eine gehörige Portion Humor und ließen die ganze Welt an ihrer Kündigung teilhaben - via YouTube. Damit holte zuletzt eine Video-Producerin schon knapp acht Millionen Klicks. MEEDIA zeigt die fünf besten YouTube-Kündigungen - von der gelungenen Racheaktion bis zum krachlauten Kündigungsmarsch.

Anzeige

Die rhythmischste Kündigung
###YOUTUBEVIDEO###
stammt von Marina Shifrin, die als Autorin für eine Produktionfirma tätig war. Weil ihr Chef offenbar nicht von Inhalten, sondern nur von Klicks fasziniert war, wollte die tanzende YouTube-Sensation mit ihrem Kündigungsvideo das Gegenteil beweisen. Mit Erfolg. Der Clip wurde schon millionenfach geklickt.
Die dramatischste Kündigung

auf YouTube ist schon beinahe ein Oldie, bei dem ein Mitarbeiter unter den Klängen von Strauss’ "Also sprach Zarathustra" früh morgens eine Kantine besucht, sich auf einen Stuhl stellt, das Hemd vom Leib reißt und seinen nackten Oberkörper mit den Lettern “I quit” entblößt. Zu sehen ist Doug “The Nostalgia Critic” Walker, ein auf YouTube bekannter Filmkritiker.
Die lauteste Kündigung

geht ganz klar auf das Konto von Jori Ketten und seine Marching Band “The What Cheer”. Nach dreieinhalb Jahren in einem Hotel hat er genug und schmeißt unter musikalischer Begleitung seiner Bandkollegen hin. Dem Ex-Boss dürfte jetzt noch das Trommelfell schmerzen.
Die frechste Kündigung

hat eine junge Ex-Brokerin zu verantworten, die sich via YouTube an ihrem Chef rächt, für den sie nachweislich wohl ein “Hot Piece of Ass” gewesen ist. Weil er außerdem die Internetaktivitäten seiner Angestellten überwachen ließ, drehte die junge Dame den Spieß um, veröffentlichte dessen Webnutzung und schickte die Bilder an ihre Ex-Kollegen. Sehen Sie selbst:
Die verspielteste Kündigung

stammt tatsächlich von einem Programmierer, der sich in bestem Einvernehmen von seinem Team trennt. Dafür hat er kurzerhand einen kleinen Supermario-Klon geschrieben, in dem er seine Kollegen über seinen Schritt und die Beweggründe aufklärt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige