Jalag bringt das Magazin vom Bauernhof

Sollte Karl Marx recht haben und das Sein tatsächlich das Bewusstsein bestimmen, dann müsste Mensch & Natur das wohl mit Abstand authentischste Landmagazin am Kiosk werden. Für seine Neuerwerbung setzt der Jahreszeiten Verlag auf Landjournalismus direkt vom Erzeuger. Die Chefredakteurin Maria Köllner arbeitet von ihrem Bauernhof (30 Tiere) in der niedersächsischen Nordheide aus. Die Redaktion sitzt passend dazu in einem Bauwagen mit Blick auf Felder und Wiesen.

Anzeige

Die Zeitschrift Mensch & Natur erscheint bereits seit 2009. Der Hamburger Jahreszeiten Verlag hat allerdings gerade erst die Titelrechte übernommen und Köllner die nötige Zeit eingeräumt, das Magazin weiterzuentwickeln. Das Ergebnis soll – laut Jalag-Geschäftsführer Ingo Kohlschein – ein Heft werden, das „den wachsenden Wunsch der Frauen nach ursprünglicher Lebendigkeit, das wachsende Bedürfnis nach dem Schönen und Natürlichen“ bedient.

Doppelseiten aus Mensch & Natur

Kolschein beschreibt die Neuerwerbung als „das erste persönliche Land-Magazin“. Köllner sei dabei „unser Absender und unsere Referenz für glaubwürdige Geschichten vom Land“. Für den Manager ist das in Verbindung mit der aufwändigen Inszenierung der Themen „das perfekte Alleinstellungsmerkmal“.
Köllner ergänzt: „Für Mensch & Natur sind wir ganz nah dran am wahren Leben, der faszinierenden Natur, Handwerk und Brauchtum, den Menschen und zahlreichen Tieren. Wir finden jeden Tag auf dem Land einzigartige, authentische Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden.“
Die erste überarbeitete Version des Heftes bringt der Jahreszeitenverlag am 16.Oktober mit einer Auflage von 70.000 Exemplaren an den Kiosk. Im kommenden Jahr sollen dann vier weitere Ausgaben folgen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige