HAN: Am Montag erscheint die letzte Ausgabe

Bereits im Mai wurde das Aus für die Harburger Anzeigen und Nachrichten verkündet, nun steht der Traditionstitel vor seiner letzten Ausgabe. Am Montag, den 30. September werden Leser das Blatt zum letzten Mal in den Händen halten können. Die 27 Beschäftigten werden in die Arbeitslosigkeit entlassen.

Anzeige

"Das Ende der Harburger Anzeigen und Nachrichten ist ein trauriger Tag für die Hamburger Medienlandschaft und die Betroffenen", sagte der stellvertretende DJV-Landesvorsitzende Peter Jebsen. "Die publizistische Vielfalt leidet unter Einstellungen, Poolredaktionen und Arbeitsplatzabbau."
Verlegt wird die HAN, an der Springer mit knapp 25 Prozent beteiligt ist, von der Lühmanndruck Harburger Zeitungsgesellschaft. Grund für die Schließung sollen die seit Jahren ruckläufigen Erlöse aus dem vertrieb und dem Anzeigengeschäft sein. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1844.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige