Apple enthüllt das iPhone 5s und 5c

Fast alles wie erwartet: Apple hat auf seiner mit Spannung erwarteten Keynote zwei neue iPhones vorgestellt – das Highend-Modell iPhone 5s und das bunte iPhone 5c. Das nur etwas günstigere Modell kommt wie schon im Vorfeld berichtet mit Plastik-Gehäuse und der verbesserten Funktionalität des iPhone 5 daher. Das iPhone 5S wurde als Premium-Version vorgestellt – wie erwartet auch in einer goldenen Version. Das mobile Betriebssystem iOS 7 startet ebenfalls nächste Woche. Ein Deal mit China Mobile blieb aus.

Anzeige

Fast alles wie erwartet: Apple hat auf seiner mit Spannung erwarteten Keynote zwei neue iPhones vorgestellt – das Highend-Modell iPhone 5s und das bunte iPhone 5c. Das nur etwas günstigere Modell kommt wie schon im Vorfeld berichtet mit Plastik-Gehäuse und der verbesserten Funktionalität des iPhone 5 daher. Das iPhone 5s wurde als Premium-Version vorgestellt – wie erwartet auch in einer goldenen Version. Das mobile Betriebssystem iOS 7 startet ebenfalls nächste Woche. Ein Deal mit China Mobile blieb aus.

Vielleicht hätten euphorische Apple-Fans gewarnt sein müssen: Nicht ins Moscone Center hatte der iKonzern für die Vorstellung seiner ersten neuen Produkte seit einem Jahr geladen, sondern direkt auf den Apple Campus. "Man vergisst immer wieder, wie klein es hier ist", twitterte TechCrunch-Kolumnist MC Siegler im Vorfeld der Veranstaltung. Auch einen Livestream bot Apple – anders als bei der letzten Keynote im vergangenen Oktober – nicht an.

Würde es also nicht genug zu zeigen geben? Kommt darauf an, wie man es betrachtet: Auch wenn große Überraschungen ausblieben, hatte Apple  doch mehr zu bieten als in der Vergangenheit – nämlich gleich zwei neue iPhones!

iPhone 5s: "das fortschrittlichste Smartphone der Welt" kommt mit "Touch ID"

Da ist die Generalüberholung des bisherigen Kassenschlagers iPhone 5, das wie schon bei den Vorgängermodellen als S-Klasse daherkommt. Und wie erwartet in Gold! Das iPhone 5s, das mit einer Bildschirmdiagonalen von 4 Zoll genauso groß ist, wie das Vorhängermodell, wurde unter der Oberfläche kräftig aufgewertet: Die Akkuleistung wurde auf 10 Stunden Gesprächszeit oder Internetnutzung über Wifi deutlich angehoben.

Der neue Prozessor A7 verpasst dem iPhone einen regelrechten Turbo – es soll in der Anwendung 65 Mal schneller sein als das erste iPhone! Und natürlich wurde die Kamera-Leistung verbessert – in der Auflösung (Phil Schiller: "größere Pixel machen ein besseres Bild") und in der Anwendung. So hat der iPhone 5S-Nutzer nun die Möglichkeit zu 20 Fotos in Serie, Video-Aufnahmen in Zeitlupe und er bekommt bessere Foto-Qualität durch einen Bildstabilisator geboten.

Als besonderes Verkaufsargument führte Apple für das iPhone 5s tatsächlich den Fingersensor auf dem Home-Button ein, der den Passcode ablöst. "Touch ID", nennt Apple sein neustes Killer-Feature. Als "das fortschrittlichste Smartphone der Welt" feierte Apple in bekannten Superlativen sein neues Highend-Modell.

Das bunte iPhone 5c kommt, das iPhone 5 wird beerdigt

Doch Apple hatte noch mehr zu bieten. "Dieses Jahr ersetzen wir das iPhone nicht mit einem, sondern mit zwei Modellen", hatte Cook zu Beginn der Keynote erklärt und damit bestätigt, was im Vorfeld bereits erwartet worden war. Das iPhone 5 wurde damit ganz nebenbei beerdigt.

So präsentierte Marketing-Chef Phil Schiller ebenfalls eine farbige iPhone-Variante – das viel erwartete iPhone 5c, das in Blau, Grün, Pink, Gelb und Weiß ausgeliefert wird. „Das iPhone 5c ist alles, was das iPhone 5 war und mehr, in einem komplett neuen Design vollgepackt mit großartigen Funktionen,“ rührte Philip Schiller in bekannter Manier die Werbetrommel.

„Das iPhone 5c ist mit einem wunderschönen Polycarbonat-Gehäuse gestaltet, das solide aussieht und sich in der Hand auch so anfühlt.“ Allerdings kommt das iPhone 5c nur in einer 16 und 32 GB-Version auf den Markt.

iPhones kommen am 20.September – aber iPhone 5c viel teurer als erwartet

Wie erwartet ist das iPhone 5s ab nächsten Freitag, dem 20. September, erhältlich in neun Ländern zum Start, darunter auch Deutschland. Erstmals von Beginn an erfolgt der Vertrieb auch in China.

Allerdings blieb die Verkündung eines Vertragsabschlusses mit dem weltgrößten Mobilfunkprovider China Mobile auf der Keynote aus. Dafür überraschte der doch ziemlich happige Preis für das Einstiegsmodell 5c: 399 Dollar? 499 Dollar? Stolze 599 Dollar will Apple für eine 16GB-Version seines bunten iPhones sehen! Das sind lediglich 100 Dollar weniger als für die 16GB-Version des Premium-Modells 5s.

Kein China Mobile-Deal: Wall Street reagiert schwer enttäuscht

Der Traum vom günstigsten iPhone bleibt damit – ein Traum. Die Börse reagierte entsprechend enttäuscht auf Apples Produktankündigungen. Die Aktie brach nach Ende der Keynote reflexartig ein und verlor binnen 15 Minuten 15 Dollar an Wert. Aktionäre hatten offenkundig mehr erwartet.

China Mobile-Deal oder nicht, das war die eigentliche Frage der Wall Street vor der Keynote: Für das vorläufige Ausbleiben des Vertragsabschlusses wird Apple von Anleger hart bestraft – 15 Milliarden Dollar an Börsenwert wurden in der ersten halben Stunde nach der Keynote vernichtet.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige