Anzeige

Starker Start für Gottschalk & Jauchs „Die 2“

Die neue RTL-Hoffnung "Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen Alle" war bei der Premiere ein voller Erfolg: Mit 6,85 Mio. Zuschauern und tollen 24,6% gewann die Show den Montag souverän, auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag sie mit 2,59 Mio. und 23,9% vorn. Darunter zu leiden hatte u.a. die "Wahlarena" im Ersten mit Angela Merkel, die 3,18 Mio. (10,2%) einschalteten. Mehr Zuschauer hatte im Anschluss interessanterweise "Hart aber fair", der schärfste RTL-Konkurrent war aber der ZDF-Krimi "Spuren des Bösen".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Gottschalk & Jauch" erfolgreich bei Jung und Alt
Besonders schön für RTL ist an der starken Premiere der neuen Show "Die 2", dass sie generationenübergreifend gute Quoten holte: Bei den Jungen, den Alten, selbst bei den Kindern gab es großflächig Marktanteile von über 20%. Auch wenn das Konzept der Sendung noch etwas nachjustiert werden muss – die beiden TV-Dinosaurier Jauch und Gottschalk begeistern offenbar immer noch große Massen der Deutschen. Spannend wird nun, ob die zweite Ausgabe der Show im Oktober ähnliche Zahlen erreicht, oder ob der Neugierfaktor so hoch war, dass sich viele bei der nächsten Show verabschieden.

2. "Hart aber fair" führt den ARD-Wahlabend an
Das Erste war am Montagabend ein vorbildlich öffentlich-rechtlicher Sender: Mit "Tagesschau", "Wahlarena", "Hart aber fair", "Tagesthemen" und der 90-Minuten-Reportage "Der Kampf der Kleinen" über die "Sonstigen Parteien" war der Sender komplett auf politische Bildung eingestellt. Der Erfolg war dabei meist etwas überschaubar, doch gegen einen Quotenhit wie "Die 2" sind 3,18 Mio. Leute, die sich Angela Merkel in der "Wahlarena" anschauten wohl eine als ordentlich zu bewertende Zahl. Der Marktanteil lag bei 10,2%. Nach oben ging es interessanterweise im Anschluss mit "Hart aber fair", das mit 3,58 Mio. Sehern auf 12,7% sprang. "Der Kampf der Kleinen" interessierte am späten Abend noch 840.000 Leute – verhaltene 7,2%.

3. "Spuren des Bösen" und "Big Bang Theory" stärkste "Die 2"-Konkurrenten
Richtig mithalten konnte mit der neuen RTL-Show niemand. Der Abstand zur schärfsten Konkurrenz war deutlich. Im Gesamtpublikum konnte am ehesten der ZDF-Krimi "Spuren des Bösen" mithalten, den 4,49 Mio. Seher auf immerhin 14,5% hoben. Dahinter folgen dann "Tagesschau", "heute", "heute-journal" und "Hart aber fair". Bei den 14- bis 49-Jährigen kam hingegen die ProSieben-Serie "The Big Bang Theory" der neuen RTL-Show am nächsten, erzielte mit 1,84 Mio. Zuschauern um 21.15 Uhr gute 14,9%. Die zweite Folge der Serie sahen noch 1,62 Mio. (14,2%), "Die Simpsons" landeten vorher bei je 11,1% und der "Circus Halligalli" bei nur 9,0%. Die Sat.1-Serien "The Mentalist" und "Castle" erreichten solide 9,7% und unbefriedigende 8,2%.

4. "Wollnys" schlagen Vox, kabel eins im Mittelmaß
In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich erwartungsgemäß wieder die RTL-II-Doku-Soap "Die Wollnys 2.0" durch: 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen starken 9,1%. "Das Aschenputtel-Experiment" fiel im Anschluss mit 700.000 jungen Zuschauern aber auf allenfalls solide 6,4%. Knapp über die Mio.-Marke sprang bei den 14- bis 49-Jährigen die Vox-Serie "Grimm": 1,02 Mio. und 8,5% sind für die 21.10-Uhr-Folge ein ordentliches Ergebnis. Die 20.15-Uhr-Episode kam da nicht heran, blieb mit 900.000 bei 7,7% hängen. Zu später Stunde endete die erste Staffel von "Continuum" mit 430.000 und ähnlich soliden 7,5%. Weitgehend im Sender-Mittelmaß blieb auch die kabel-eins-Prime-Time hängen: "Beverly Hills Cop" erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen 5,3%, "Steven Seagal – The Belly of the Beast" 5,9%.

5. zdf_neo trumpft mit "Inspector Barnaby" auf, sixx stark mit "Hart of Dixie"
Bei den kleineren Sendern tat sich in der Montags-Prime-Time vor allem zdf_neo hervor: 800.000 Krimifans sahen dort um 20.15 Uhr "Inspector Barnaby", der Marktanteil von 2,6% liegt meilenweit über den zdf_neo-Normalwerten von derzeit 0,8%. Im jungen Publikum war sixx mit seiner Serie "Hart of Dixie" erfolgreich: 220.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 21.10 Uhr 1,8%, der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 1,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige