buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Weiß Nuss bleiben“: Rassismus-Vorwurf gegen Ferrero-Spot

In einem neuen Spot wirbt Ferrero für seine Küsschen mit weißer Schokolade – und das ziemlich ungeschickt. Der Clip stellt eine Wahlkampfveranstaltung nach, bei der für den Erhalt der weißen Küsschen gekämpft wird. Parolen wie "Weiß Nuss bleiben" oder "Wir wollen Deutschland zum Leckeren verändern: Wir wollen weiße Ferrero-Küsschen" klingen mehr nach Werbung für die NPD als für Süßigkeiten.

Anzeige

In einem neuen Spot wirbt Ferrero für seine Küsschen mit weißer Schokolade – und das ziemlich ungeschickt. Der Clip stellt eine Wahlkampfveranstaltung nach, bei der für den Erhalt der weißen Küsschen gekämpft wird. Parolen wie "Weiß Nuss bleiben" oder "Wir wollen Deutschland zum Leckeren verändern: Wir wollen weiße Ferrero-Küsschen" klingen mehr nach Werbung für die NPD als für Süßigkeiten.

In dem Werbespot animiert ein weißes Ferrero-Küsschen zum Erhalt der weißen Schokolade. Plakate mit Botschaften wie "Yes weiss can" oder "Deutschland wählt weiss" ragen aus der jubelnden Menge heraus, von der die Parolen munter nachgesprochen werden.
"Es gibt eindeutig rassistische Anspielungen", erklärt Wulf D. Hund gegenüber der NOZ. "In den USA konnte ein Schwarzer die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich bringen, in dem Clip dagegen gilt: Deutschland muss weiß bleiben."
Wie eine Sprecherin gegenüber Horizont bestätigt, wird der Konzern den TV-Spot sowie die Printmotive schnellstmöglich überarbeiten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige