Anzeige

Springer renoviert Computerbild.de

Die großen Technik-Portale von Computerbild.de oder Chip.de gehören zu den großen unterschätzten Dickschiffen im deutschen Web. Die Springer-Plattform beispielsweise ist hierzulande in Sachen Reichweite mit 12,72 Millionen Unique Nutzern die Nummer sechs. Damit das so bleibt, bzw. damit sich noch mehr Besucher besser auf dem Angebot zurecht finden, wurde die Seite nun kräftig überarbeitet. Wichtigste Neuerung: Die Seite wurde aufgeräumt sowie der Weißanteil und die Fotoqualität erhöht.

Anzeige

Neben den optischen Änderungen, gibt es allerdings auch interessante inhaltliche Neuerungen. So wollen die Hamburger vor allem mehr auf Live-Inhalte setzten und die Echtzeitberichterstattung von Messen und Produktvorstellungen verstärken. Zudem ermöglicht das neue Format des „Live-Tests“, dass die Nutzer den Redaktionsexperten dabei zusehen können, wie sie neue Gadgets prüfen und besprechen. Auch die Themen E-Home und Connected Car sollen nun eine weit gewichtigere Rolle in der Berichterstattung spielen.

„Die neue Struktur der Webseite erleichtert es jedem Nutzer, alle Themen zu finden, die ihn interessieren“, kommentiert Computerbild.de-Chefredakteur Christian Bigge. „Die bessere Zugänglichkeit des Portals war uns bei der Neugestaltung besonders wichtig. Jeder Besucher von computerbild.de ist mit einem Klick in der Zukunft angekommen. Die sechstgrößte Webseite Deutschlands und Nummer 1 der Technik-Portale hat sich neu aufgestellt, wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige