buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Tumblr macht sich über Pofallas Beende-Zitat lustig

Kanzleramtsminister Ronald Pofalla erklärt die NSA-Affäre für beendet. Die vermeintliche Totalausspähung gebe es nicht. Wer die Überwachung durch den US-Geheimdienst leugnet, der zieht zwangsweise Zorn und Spott der Web-Gemeinde auf sich. Und so dauerte es nicht lange, bis Pofalla seinen ersten eigenen Tumblr bekam, in dem er vermeintlich allerlei Dinge für beendet erklärt.

Anzeige

Kanzleramtsminister Ronald Pofalla erklärt die NSA-Affäre für beendet. Die vermeintliche Totalausspähung gebe es nicht. Wer die Überwachung durch den US-Geheimdienst leugnet, der zieht zwangsweise Zorn und Spott der Web-Gemeinde auf sich. Und so dauerte es nicht lange, bis Pofalla seinen ersten eigenen Tumblr bekam, in dem er allerlei Dinge für beendet erklärt.

Grund für die witzige Aktion ist eine Äußerung des Kanzleramtsministers nach einer Sitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) des Bundestags für die Geheimdienste, wonach er die NSA-Affäre als beendet sehe. Das Tumblr-Blog kam so gut an, dass es die Hashtags #Pofallabeendetdinge und #Pofalla sogar in die Trending Topics bei Twitter schafften. Die Neue Rheinpresse titelt gar "Pofalla wegen Wahnvorstellungen in Psychiatrie eingeliefert".
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige