ProSieben siegt mit „Independence Day“

Wer sagt denn, dass man Free-TV-Premieren braucht, um sich am Sonntagabend im jungen Publikum als Spielfilmsender zu profilieren? So ein gut abgehangener Alien-Blockbuster reicht allemal für den Tagessieg – zumindest war's am Wochenende bei ProSieben so. Im Gesamtpublikum hatte der "Tatort" einen klaren Vorsprung vorm "Traumschiff". Dafür punktete das ZDF den Nachmittag über mit der Übertragung der Leichtathletik-WM.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. "Independence Day" bleibt im jungen Publikum konkurrenzlos 
2,31 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nämlich nicht nur für einen fantastischen Marktanteil von 22,3 %, den sich Pro Sieben auch für so manche Premiere wünschen würde – sondern auch, um die Konkurrenz meilenweit abzuhängen. Stärkster Verfolger der privaten Konkurrenz war Sat.1 auf Rang 4, den sich "Navy CIS" dank 1,36 Mio. jungen Zuschauern schnappt (12,3 %). Der Schwestersender wird Pro Sieben den Erfolg aber bestimmt gönnen, schließlich profitierte er zuletzt im Januar von dem Alien-Klassiker (damals übrigens mit 1,88 %), nachdem der Filmvorher jahrelang von Vox als Trumpf reserviert war. Im Gesamtpublikum schaffte es "Independence Day" auf Platz 12 (3,21 Mio.), aber bloß, weil die Charts durch die einzelnen Ausweisungen der Leichtathletik-WM-Disziplinen im ZDF verzerrt werden. Und beim jungen Publikum kann Pro Sieben auch "Buried – Lebend begraben", das im Anschluss am späten Abend mit starken 16,8 % Marktanteil lief, als Erfolg verbuchen.
2. Starke "Tatort"-Wiederholung hängt "Traumschiff"-Wiederholung ab
Wenn in Wintermonaten Premieren der beiden Reihen gegeneinander im Programm laufen, ist es immer ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. An diesem Sonntag allerdings lag der "Tatort" aus Köln vorm ZDF-"Traumschiff" in der Südsee. Und zwar deutlich: während sich 7,14 Mio. für den Köln-"Tatort" von vor zwei Jahren entschieden (starke 23,8 %), schaffte das Südsee-Abenteuer im Zweiten bloß 4,83 Mio. (16,1 %). Dazwischen schiebt sich mit 6,99 Mio. die "Tagesschau". Auch bei den jungen Zuschauern sind die Verhältnisse eindeutig: Platz 2 für den "Tatort" (14,1 %), Platz 11 fürs "Traumschiff" (8,7 %). 
3. Leichtathletik-WM sorgt für Top-Werte im ZDF, Lichter trödelt erfolgreich weiter
Beschweren braucht sich das ZDF aber dennoch nicht – wegen der bereits genannten Leichtathletik-WM. Die Übertragung der 100 Meter der Herren sorgte ab viertel vor acht abends dafür, dass 4,62 Mio. Sport-Interessierte einschalteten (19,1 %). Die 10.000 Meter der Damen und der Zehnkampf 1500 Meter holten vorher bereits 3,86 und 3,46 Mio. Im jungen Publikum war das Interesse zurückhaltender, mit 1,32 Mio. erreichten aber auch dort die 100 Meter der Herren den höchsten Wert – und Platz 5. Am Mittag gab’s ebenfalls gute Nachrichten. Es sieht nämlich ganz so aus, als hätte das ZDF das perfekte Programm für den "Fernsehgarten"-Anschluss gefunden: Nach dem schon guten Start der Trödelsendung "Bares für Rares" mit Horst Lichter legte die Sendung in der zweiten Woche noch mal zu. 1,77 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren waren ab 13.15 Uhr dabei. Der Marktanteil lag bei 14,2 %. Schwerer tut sich im Anschluss weiterhin "LandGut": Im Vergleich zur Vorwoche kamen diesmal Zuschauer abhanden (1,11 Mio. und 9,1 %). 
4. RTL abgeschlagen mit "Perfect Getaway" und "Alexa"
Ein perfekter Sonntag sieht anders aus. Mit dem Thriller "A Perfect Getaway" muss sich RTL schließlich beim jungen Publikum mit 10,7 % und Rang 6 begnügen. Nur 1,2 Mio. junge Zuschauer entschieden sich am Abend für den Hawaii-Horror. "Alexa – Ich kämpfe gegen ihre Kilos" kam davor auf 12,3 % (1,02 Mio.) und Platz 12, "Spiegel TV" im Anschluss auf 9 %. Einziger Trost ist, dass es Sat.1 ab viertel nach 9 auch nicht viel besser ging: "Navy CIS: L.A." und "Hawaii Five-0" landeten bei der Konkurrenz nämlich bei gerade mal 9,5 und 9,1 %. 
5. Vox siegt mit "Promi Shopping Queen", "K1 Holidays" läuft mies
Mit 7,7 % Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen darf sich Vox dank der "Promi Shopping Queen" und den Protagonistinnen Gülcan Kamps, Sandy Mölling und Marijke Amado als Sieger unter den Sendern der zweiten Generation fühlen – aber wirklich auch nur rein zahlenmäßig. 0,79 Mio. waren dabei, und 0,73 Mio. (12,1 %) blieben für die Symbiose mit "Prominent!" danach dran. In die Top 20 schaffte es hingegen "Ab ins Beet!" am Vorabend mit ein paar Zuschauern mehr (0,86 Mio. und Platz 16). Bei RTL II hätte "Juno" mit Ellen Page am Abend ein paar Zuschauer mehr verdient gehabt, 0,65 Mio. reichen aber nur für mittelmäßige 5,8 %. Das ist immerhin deutlich besser als bei Kabel 1, wo das "K1 Reportage Spezial: Holidays!" (ja, das heißt wirklich so) die Auswanderer-Auferstehung "Mein neues Leben" ablöste – und die schlechten Quoten einfach beibehielt. 4,1 % Marktanteil (0,46 Mio.) sprechen für sich.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige