„Audi Cup“ macht Konkurrenz platt

Auch das Finale des sportlich bedeutungslosen "Audi Cups" war für RTL ein großer Quotenerfolg. 5,80 Mio. sahen die zweite Halbzeit des Spiels zwischen Bayern München und Manchester City - ein Marktanteil von 23,1% und der souveräne Tagessieg. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen siegte der Fußball, hier konnte sich aber insbesondere Sat.1 mit der Serie "Criminal Minds" recht erfolgreich gegen RTL behaupten. Weiter hinten gab es u.a. tolle Zahlen für "Tom & Jerry" bei Super RTL.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Audi Cup" holt Top-Marktanteile
RTL wird mit dem Einkauf der Rechte des unbedeutenden Turniers des FC Bayern München absolut zufrieden sein, denn ein Marktanteil von 23,1% im Gesamtpublikum – wie mit der zweiten Halbzeit des Finals erreicht – holt der Sender derzeit nicht allzu oft. Halbzeit 1 sahen vorher 4,25 Mio. Fans (17,0%), bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 1,41 Mio. bzw. 1,79 Mio. zu – Marktanteile von 15,7% und 18,7%. Die Serie "Psych" profitierte im Anschluss allerdings nicht, fiel in der jungen Zielgruppe auf indiskutable 10,3%.

2. "Criminal Minds" behauptet sich gegen Fußball
Von den RTL-Konkurrenten erging es Sat.1 am besten. Die Serie "Criminal Minds" stemmte sich erfolgreich gegen den "Audi Cup" und erzielte mit seiner Serie "Criminal Minds" tolle Marktanteile von 14,6% und 13,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. ProSieben blieb mit "Catch the Millionaire" hingegen bei 10,5% hängen, ein bisschen zu wenig für den Sender.

3. ARD und ZDF völlig chancenlos
Im Gesamtpublikum hatte RTL leichtes Spiel. Gegen die 5,80 Mio. Fußballfans sah die Konkurrenz von ARD und ZDF aus wie Sender aus der zweiten Liga. So sahen nur 2.76 Mio. "Rette die Million" im ZDF – ein noch halbwegs okayer Marktanteil von 11,1%. Für den Film "Der letzte Patriarch" entschieden sich im Ersten hingegen nur 2,31 Mio. – unschöne 9,3%.

4. RTL II schlägt Vox und kabel eins klar

Gute Zahlen holte trotz Fußball auch RTL II mit seinen Prime-Time-Programmen. Den "Kochprofis" sahen zunächst 810.000 14- bis 49-Jährige (9,6%) zu, der "Frauentausch" kam danach mit 670.000 auf 7,6%. Damit schlug das RTL-II-Doppel auch den Vox-Film "Ausnahmesituation", der mit 670.000 und 7,5% im Vox-Mittelmaß landete. Einen Tick davor platzierte sich auch noch kabel eins – mit "Das Netz" und guten Werten von 680.000 und 7,6%.

5. Super RTL stark mit "Tom & Jerry", der WDR mit einem "Tatort"
Weiter hinten lief es im jungen Publikum für Super RTL richtig gut. 370.000 14- bis 49-Jährige sahen "Tom & Jerry – Piraten auf Schatzsuche" – ein für Super-RTL-Verhältnisse richtig guter Marktanteil von 4,2%. Im Gesamtpublikum machte wieder ein alter "Tatort" von sich reden: 1,57 Mio. sahen ab 20.15 Uhr "Kindstod" im WDR Fernsehen – ein starker Marktanteil von 6,3% und Platz 25 in den Tages-Charts.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige