Anzeige

Funkstick Chromecast: Android will aufs TV

Er sieht aus wie ein USB-Stick, dockt aber direkt an den HDMI-Anschluss des Fernsehers an: Mit Chromecast stellte Google am Mittwoch einen Link für Android-Geräte zum TV vor. Ähnlich wie mit Apples Datenübertragungsstandard Airplay soll es mit Chromecast möglich sein, Bilder und Videos von seinem Android-Gerät mit einem Klick auf den Ferseher zu übertragen. Das Gadget soll sich aber auch ohne Smartphone oder Tablet bedienen lassen und beispielsweise YouTube-Playlisten wiedergeben können. Kurz nach der Präsentation war Chromecast bereits ausverkauft.

Anzeige
Anzeige

Praktisch funktioniert der Funkstick als eine Art Mini-Set-Top-Box. Wie beim Apple TV lassen sich Filme und Serien aus der Online-Videothek Google Play über Chromecast auf dem Fernseher wiedergeben. Auch mit Videos aus Google+ und vom Video-on-Demand-Anbieter Netflix soll das möglich sein. Die Hardware funktioniert übrigens auch mit dem iPhone. Wer hier die YouTube-App installiert hat, kann damit Playlisten zusammenstellen.
###YOUTUBEVIDEO###
Einmal angeschlossen an den HDMI-Eingang des Fernsehers, benötigt das Gerät keine weitere Stromquelle. Die bislang zugelassenen Apps verfügen künftig über einen Button, über den sich Smartphones, Tablets und Notebooks mit dem Device verbinden und den Bildschirminhalt auf den Fernseher übertragen.
Das Gerät kostet 35 Dollar und ist bislang nur in den USA erhältlich. Nur wenige Stunden nach dem Verkaufsstart war die Hardware allerdings schon ausverkauft. Wann der TV-Stick in Deutschland verfügbar ist, ist noch unklar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*