Petra lockt Leser mit Blümchen-Armband

Das Frauenmagazin Petra aus dem Jahreszeiten Verlag will mit Heftbeigaben die Verkaufszahlen weiter in die Höhe treiben. Die "Trend-Extras" seien die nächste Stufe der im Oktober 2012 begonnenen Re-Positionierung, heißt es in einer Mitteilung der Redaktion. Zuvor bauten die Hamburger bereits das Cover um, modernisierten die Optik und platzierten neue Rubriken. Im ersten Quartal konnte so bereits die Auflage gesteigert werden. Jetzt wird ein zusätzlicher siebenstelliger Betrag investiert.

Anzeige

In der August-Ausgabe der Petra finden die Leser neben Mode und Beautytipps deshalb auch ein kostenloses, mit Blumen und Schmetterlingen verziertes, Textilarmband. 
Die Beigabe ist jedoch kein einmaliges Experiment, sondern soll fester Bestandteil der Frauenzeitung werden. Eine solche Strategie kann sowohl Fluch wie Segen zugleich sein. Solche Goodies haben schon oft geholfen die Auflage zu steigern. Sie verursachen allerdings auch einiges an zusätzlichen Kosten und haben den weiteren Nachteil, dass ein Verzicht unweigerlich wieder zu sinkenden Verkäufen führt.
Allerdings sollen nicht nur die Extras helfen neue Leser zu gewinnen, auch zusätzliche Seiten und eine komplett neue Rubrik sind aktuell in Planung.
"In Summe investieren wir einen siebenstelligen Betrag in die Aktion und erwarten bei den Ausgaben bis Ende des Jahres Einzelverkäufe um 50 bis 100 Prozent über dem Vorjahr", so Verlagsleiter Malte von Bülow. Das Magazin setze inzwischen wieder Standards im Segment der klassischen monatlichen Frauenmagazine – Gestaltung und Inhalt seien modern und stilbildend.

Auch die kürzlich veröffentlichten AWA-Zahlen würden den Trend bestätigen: Zwar habe Petra durch die Renovierung des Magazins viele ältere Stammleser verloren, doch das Magazin könne 5,1 Prozent mehr Leserinnen im Segment der 20 bis 39-jährigen Frauen verbuchen.
Im ersten Quartal 2013 erzielte der Jalag-Titel einen Gesamtverkauf von 234.076 Exemplaren. Das bedeutet ein Plus von 2.17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige