Warum Verlage Google News unterschätzen

Wie viel Traffic bringt Google News einer Nachrichtenwebsite? Eine Frage, die nicht zuletzt in den aktuellen Überlegungen einiger Verlage, wie auf den Vorstoß von Google zu reagieren ist, nur noch Websites als Google-News-Quelle aufzunehmen, die das wollen, eine Rolle spielt. Die Zahlen, die sie in den Statistiken finden, sehen dann meist überraschend gering aus. Doch die Wahrheit ist eine andere, denn entscheidend sind die Google-News-Inhalte in der normalen Suche - genau diese bringen den großen Traffic.

Anzeige

Wie viel Traffic bringt Google News einer Nachrichtenwebsite? Eine Frage, die nicht zuletzt in den aktuellen Überlegungen einiger Verlage, wie auf den Vorstoß von Google zu reagieren ist, nur noch Websites als Google-News-Quelle aufzunehmen, die das wollen, eine Rolle spielt. Die Zahlen, die sie in den Statistiken finden, sehen dann meist überraschend gering aus. Doch die Wahrheit ist eine andere, denn entscheidend sind die Google-News-Inhalte in der normalen Suche – genau diese bringen den großen Traffic.

Verfügbare Statistiken lassen den Google-News-Faktor für den eigenen Traffic sehr gering aussehen. Bei Google Analytics taucht news.google.de beispielsweise‘>
Schaut man auf offen zugängliche Zahlen wie auf die von SimilarWeb
, so stammen bei einer Seite wie Spiegel Online nur 9% des gesamten Suchmaschinen-Traffics von Google News, selbst bei SEO-Profis wie Focus Online sind es nur 17%. Auch die taz wundert sich, dass Google News mit 3% so unbedeutend ist. Sind das nicht Anteile, auf die man womöglich sogar verzichten könnte – zugunsten des Leistungsschutzrechtes? Eine Kalkulation, die sicher derzeit in dem einen oder anderen Verlag durchgeführt wird.

Der fatale Fehler, der dabei aber gemacht wird: Die Statistiken sagen nur aus, was auf der Google-News-Website stattfindet, nichts darüber wie die Google-Inhalte auch in der normalen Google-Suche auftauchen. Ein Beispiel: Sucht man bei Google derzeit nach "Ägypten", so zeigen sich ganz oben über den normalen Suchergebnissen "News zu Ägypten":

Dieser Block – in diesem Fall mit Links zu tagesschau.de, Spiegel Online und zur FAZ – wird durch die Google-News-Mechanismen zusammen gestellt. Angesichts von sechsstelligen Zahlen von Leuten, die an einem Tag nach solchen aktuellen Begriffen suchen, ist es für Nachrichtenseiten extrem attraktiv, genau in diesen drei Nachrichten-Teasern aufzutauchen – Viele viele Besucher für die eigene Website sind dann garantiert. Für genau diesen Block werden Inhalte optimiert, Veröffentlichungszeiten festgelegt und Artikel mit anderer Headline noch einmal veröffentlicht.

Der Traffic, den man durch diesen Block erzeugt, wird in den Statistiken allerdings nicht als Google-News-Traffic verzeichnet, sondern als Traffic, der durch die ganz normale Google-Suche erzeugt wurde. Wie hoch der Anteil durch diesen Google-News-Block tatsächlich ist, lässt sich leider nicht seriös sagen – er wird aber bei vielen Nachrichten-Websites so hoch sein, dass ein freiwilliges Ausscheiden aus Google News beim folgenden Blick auf die Statistiken Tränen in die Augen der Verlagsmanager treiben dürfte – und zwar keine Tränen der Freude.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige