Markus Lanz‘ Wahlhilfe für die Piraten

Wer wissen will, warum die Talkshow von Markus Lanz im ZDF eine gute Talkshow ist, dem sei empfohlen, sich in der Mediathek nochmal die Sendung vom gestrigen Dienstagabend anzuschauen. Lanz hatte u.a. den Internet-Aktivisten Daniel Domscheit-Berg und den ZDF-Terrorismus-Experten Elmar Theveßen zu Gast. Das Ergebnis war die bisher beste journalistische Aufarbeitung der NSA-Affäre im TV. Und eine Wahlempfehlung für die Piratenpartei.

Anzeige

Ein immer wiederkehrendes Merkmal der Talkshow “Markus Lanz” ist, dass der Moderator es schafft, scheinbar grotesk zusammengewürfelte Gäste-Runden unterhaltsam und manchmal sogar mit Erkenntnisgewinn zu befragen. Wer sonst hätte im öffentlich-rechtlichen TV die Chuzpe, zum Thema NSA-Affäre gleichzeitig Jochen Busse und Daniel Domscheit-Berg einzuladen? Das Verrückte: es funktioniert.

Das lag bei der gestrigen Sendung aber auch an der Person Domscheit-Bergs. In seiner unaufgeregten, sachlichen und verständlichen Art ist er derzeit wahrscheinlich der beste Erklärer in Sachen Abhör-Aktivitäten der USA und Internet-Sicherheit. Domscheit-Berg ergänzte sich hervorragend mit Lanz. Der Moderator stellte genau die richtigen Fragen, brach das Thema immer wieder auf die Perspektive von Otto Normalverbaucher herunter. Zum Beispiel, indem er zu Beginn das Publikum befragte, wer alles ein Smartphone dabei hat, um anschließend mit Domscheit-Berg durchzusprechen, was man mit diesen digitalen Helferleins so alles anstellen kann.

Dass neben Domscheit-Berg und Theveßen dann auch Leute wie Busse, Nachrichtenmann und Hobby-Radfahrer Marc Bator (Themen: “Tagesschau”-Zoff und Tour de France) und die Rallye fahrende, an Autos schraubende Moderatorin Lina van de Mars in der Runde waren, störte nicht, sondern lockerte das ernste Leit-Thema auf. Der Wechsel zwischen leichtem Boulevard und ernster Aufklärung gelang hier beispielhaft. Prompt gab es für Lanz für diese Sendung auch reichlich Lob bei Twitter.

Vor allem Mitglieder und Freunde der Piraten-Partei dürften sich gefreut haben, als Lanz am Ende sogar noch eine Wahlempfehlung aussparach. Mit Blick auf Piraten-Mitglied Domscheit-Berg sagte er, “Wäre ganz gut, wenn es diese kleine Partei doch in den Bundestag schafft. Ihr habt da ‘ne Menge Arbeit.” So ein klares Statement gab es von einem Günther Jauch noch nie zu hören. Egal zu welchem Thema.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige