Anzeige

Schwache Woche für Spiegel, stern & Focus

Schwere Zeiten für die drei großen deutschen Wochenmagazine. Auch die neuesten Heftauflagen der IVW bescheren Spiegel, stern und Focus wieder deutlich unterdurchschnittliche Zahlen. So blieb der stern mit seinem Heidi-Klum-Titel und der Zeile "Ich fühle mich wie 40 und sehe auch so aus" im Einzelverkauf klar unter dem Soll, ebenso wie Der Spiegel mit dem umstrittenen Titel "Bordell Deutschland" und der Focus mit dem Servicethema "Retten Sie Ihre Rente!".

Anzeige
Anzeige

Nur 235.435 mal ging der stern mit Heidi Klum als 40-jährigem Covergirl über die Ladentische der Kioske, Supermärkte, Tankstellen, etc. Damit verkaufte sich die Ausgabe zwar mehr als 31.000 mal öfter als der historische Flop vor einer Woche, als Angelina Jolie nur 204.319 Käufer fand, doch die 235.435 Einzelverkäufe reichen nicht, um auch nur annähernd an die Normalwerte des Magazins zu kommen. Der 12-Monats-Durchschnitt liegt derzeit bei 255.500 Exemplaren, der 3-Monats-Durchschnitt wegen des 1-Euro-Effekts bei höheren 270.500. Die 250.000er-Marke erreichte der stern zuletzt mit seinem Heft 18, als Uli Hoeneß "Im Absteits" stand.

Der Spiegel rutschte unterdessen nach seiner recht erfolgreichen Ausgabe "Der heilende Geist" ebenfalls wieder unter das Soll. 266.551 Leute griffen am Kiosk zum Spiegel 22/2013 mit der Zeile "Bordell Deutschland – Wie der Staat Frauenhandel und Prostitution fördert". Damit verkaufte sich das Heft am Kiosk etwa 45.000 mal weniger als der Spiegel der Vorwoche und blieb klar unter den Durchschnittswerten der vergangenen 12 Monate (293.000), bzw. 3 Monate (274.500).

Ein ähnliches Schicksal ereilte den Focus und seine Titelgeschichte "Retten Sie Ihre Rente!". Auch sie sorgte am Kiosk nicht für Begeisterungsstürme und Umsatzrekorde. 82.818 griffen zu – ein paar mehr als in den Vorwochen, aber weiterhin zu wenige. Der 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt derzeit bei 102.500, der 3-Monats-Durchschnitt nur noch bei 92.000 und die letzte 100.000er-Einzelverkaufszahl liegt nun fünf Wochen zurück.

Anzeige

  

Sämtliche Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*