Hans Sarpei wird zum Fußball-Rach

Es gibt wenige Sachen, über die selbst das Fernsehen keine Witze machen sollte. In Deutschland gehört Fußball definitiv dazu – eigentlich. Hierzulande gibt es nur wenige, die sich wirklich mit Charme und Witz über das Thema auslassen können. Hans Sarpei gehört dazu. Für Tele 5 macht der Ex-Schalker jetzt den Rach und übernimmt das Ruder bei einem Amateurfußball-Klub. Dort soll er Team, Funktionäre und Umfeld „aufpimpen“. Eine nette Idee, leider stört eine sehr aufdringliche Telekom-Kooperation.

Anzeige

Allein der Titel „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ ist auch eine Anspielung für den Kooperationspartner. Passenderweise trägt der Ex-Profi auf den Pressebildern und dem Trailern immer ein Telekom-Trikot mit großem T. Dem Spaß an der Sendung dürfte dies allerdings keinen Abbruch tun.

###YOUTUBEVIDEO###

Das Coaching-Format soll immer sonntags um 18.30 Uhr laufen. Welche Klubs der ehemalige Schalker und Leverkusener dabei betreuen soll, steht noch nicht fest. Die Produktion befindet sich noch in der Castingphase und sucht noch fleißig nach passenden Vereinen.

Tele 5-Chef Kai Blasberg ist allerdings jetzt schon begeistert: „Ein bunter Vogel als Hauptdarsteller, ein Hipster-Konzern als Sinnstifter und ein Weltklasse-Sender als Spender des Lichts der Öffentlichkeit. Das nennt man wohl Arsch auf Eimer.“

Auch Sarpei, der vor allem als die Fußball-Entsprechung des Social-Media-Hypes um Chuck Norris bekannt wurde, freut sich auf das Projekt. „Hans Sarpei freut sich, jetzt auch bei Tele 5 auf Champions-League-Niveau Farbe ins Spiel bringen zu dürfen. Es geht um ein Spiel – und Hans Sarpei kann in einem Spiel 4 Punkte holen. Hans Sarpei ist für ,seine‘ Amateurmannschaft der 12. Mann auf dem Platz – ihr werdet sehen.“

Den Sprachstil von „einem Loddar Matthäus“ hat der ehemalige ghanaische Nationalspieler schon einmal perfekt angenommen. Hoffentlich finden ihn die TV-Fans sympathischer als den ehemaligen Weltklassekicker, der mit seinen Doku-Soap-Versuchen bei Vox kläglich scheiterte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige