Goal.com läuft in neuem Design auf

In der Aufwärm-Phase zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat sich das Fußball-Portal Goal.com ein neues Trikot übergestreift. Ein Relaunch soll die Seite nutzerfreundlicher machen und die Marktposition von Goal.com stärken.

Anzeige

Die wohl auffälligste Neuerung auf Goal.com ist das Logo, das sich der Thematik Fußball angepasst hat. Der bunte Ring ist verschwunden und wurde durch die Skizzierung eines Fußballtores ersetzt. Im Kasten platziert sich nun der Name – neu – in Großbuchstaben. In die obere, rechte Ecke fliegt das Markenzeichen-Logo. Ganz gemäß Sepp Herberger: "Das Runde muss in’s Eckige."
Ansonsten präsentiert sich die Seite in neuer Farbe, von silber-rot in blau-grün, und mit neuer Schriftart. Die Navigation befindet sich weiterhin horizontal ausgerichtet am Anfang der Seite, wirkt nun allerdings sehr viel prominenter und geordneter. Nach dem Trikotwechsel legt Goal.com mehr Wert auf Artikelbilder, deren Anzahl sich verringert, die Auflösung allerdings erhöht hat.
Insgesamt soll das responsive Webdesign die Seite für alle Endgeräte verbraucherfreundlicher gestalten. Ebenfalls profitiere von der Grunderneuerung das breite Portfolio an mobilen Apps und die Social Media-Kanälen des Portals.
Für die kommenden Monate kündigt Goal.com weitere Features wie sekundenschnelle Livescores, bildliche Spieldarstellungen, Fantasy Leagues und Tipp-Spiele an. Des Weiteren plane das 2011 von Sportmedienkonzern Perform übernommene Portal Applikationen für Connected TV’s  und eine mobile Version für Windows 8 Geräte zu entwickeln.
Das Rebranding soll auch auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr vorbereiten. Zum internationalen Turnier sollen alle 36 Lokal-Editionen von Goal.com mit spezifischen Inhalten versorgt werden. Dazu will das Portal während des gesamten Turniers eine besondere redaktionelle Präsenz um alle Spielorte und Teams einrichten, um umfangreichen Informationsfluss bieten zu können.
"Wir wissen, dass sich unsere Fans zuverlässige, relevante und aktuelle Inhalte wünschen und unser Ziel ist es, die weltweit größte Premium-Fußballadresse im Web zu sein", meint Ben Warn, Managing Director, Consumer Brands & Portals bei Perform.
Goal.com wurde 2011 vom Sportmedienunternehmen Perform übernommen und ist nach eigenen Angaben das weltweit größte und international stärkste Premium-Fußball-Portal. Goal.com beschäftige 500 Journalisten in mehr als 50 Ländern und produziere täglich rund 1000 News pro Tag in über 17 unterschiedlichen Sprachen, für 36 Länder.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige