Anzeige

Murdoch lässt sich mit 82 wieder scheiden

Es gibt einen Ehevertrag, aber das Verhältnis der Eheleute gilt als zerrüttet: Aus diesem Zutaten ist schon so manch ein Rosenkrieg entstanden. Mit 82 Jahren lässt sich Rupert Murdoch – offiziell - wegen "unüberbrückbarer Differenzen" von seiner 38 Jahre jüngeren Frau Wendi Deng Murdoch scheiden. Das teilte ein News Corp.-Sprecher der New York Times mit. Da das Vermögen des Australiers auf 11 Milliarden Dollar geschätzt wird, sind natürlich alle Medien-Augen auf den Verlauf der Trennung gerichtet.

Anzeige

Murdoch zählt mit seinen Filmstudios 20th Century Fox , diversen TV-Stationen und Zeitungen wie dem Wall Street Journal und dem Boulevardblatt The Sun zu einer der mächtigsten Männer im Mediengeschäft. Noch-Ehefrau Wendi Deng stieg nach ihrer Hochzeit 1999 in dem Unternehmen auf, verhandelte sogar den Einstieg ins chinesische TV-Geschäft. Wie ein Insider dem Hollywood Reporter mitgeteilt haben soll, beläuft sich Wendis Anteil an News Corp auf 8,73 Millionen in stimmenlosen Aktien. Ein Mitspracherecht an der Firma selbst bleibt ihr somit verwehrt.
Teil ihrer Hochzeit soll allerdings ein Ehevertrag sein. Sollte Wendi Deng nun bezeugen können, dass dieser unter Zwang entstanden sei, wäre dieser im Staat New York ungültig. Sollte Murdoch noch während der Scheidung sterben, würde der Großteil seines Vermögens ebenfalls auf seine Noch-Frau übertragen werden.
Der Zeitpunkt der Scheidung ist denkbar schlecht gewählt: Die angekündigte Aufteilung von News Corp soll bereits Ende Juni über die Bühe gehen. Das Imperium wird künftig in das erfolgreiche Unterhaltungbusiness 21st Century Fox und einem weniger lukrativen Verlags-und Zeitungsgeschäft separiert. Murdoch selbst übernimmt den Vorsitz beider Unternehmen. Hintergrund der Aufteilung sind die trüben Aussichten der Printpublikationen sowie dem Abhörskandal um die eingestellte britische Sonntagszeitung News of the World. Murdoch erhofft sich durch die Aufteilung mehr Investoren für seine Film-und Fernseherlandschaft, da diese durch den mangelnden Erfolg der Zeitungen nicht mehr abgeschreckt würden. 

Unvergessen bleibt Wendi Dengs handfeste Rettungsaktion gegen einen Mann, der während der Anhörung zum Abhörskandal, Murdoch mit einer Torte attackierte. Deng warf sich auf den Angreifer und beschützte ihren Mann.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige