Ranking: die besten Städte für die Jobsuche

In welchen Städten finden Bewerber einen Job? Und in welchen Metropolen ist die Konkurrenz zu groß? Die Jobsuchmaschine Adzuna hat den Jobmarkt in den 50 größten Städten Deutschlands untersucht und ein Ranking erstellt. Dabei hat das Portal das Angebot in den jeweiligen Orten nach Berufsbezeichnungen und Branchen sortiert und mit den Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit in Korrelation gesetzt. Herausgekommen ist ein Kompass für Bewerber, der durchaus überrascht.

Anzeige

So eignet sich München am besten für die Jobsuche. Wie Adzuna herausgefunden hat, kommen hier nur 2,1 Bewerber auf eine Stelle. Auf Platz 2 liegt überraschenderweise Ingolstadt mit 2,3 Bewerbern, gefolgt von Stuttgart mit 2,4 Bewerbern auf eine Stelle. Am härtesten hingegen ist der Jobmarkt in Bremerhaven: 38,1 Menschen kämpfen hier im Schnitt um einen freien Arbeitsplatz. Auf dem vorletzten Platz liegt Duisburg mit 34,1 Bewerbern. Den drittletzten Platz belegt laut Adzuna-Ranking Fürth mit 33,4 Bewerbern.
Im Bundesländer-Vergleich bildet Sachsen-Anhalt das Schlusslicht. Durchschnittlich 40 Bewerber tummeln sich hier um eine Stelle. In Mecklenburg-Vorpommern sind es immerhin noch 30,3 Menschen, im Saarland 29,8. Die wenigsten Bewerber auf eine Stelle hat Hamburg mit 4,8, gefolgt von Bayern mit 5,6 und Baden-Württemberg 5,7.
Leipzig sticht zudem als Marketing-Metropole hervor, wie Karrierebibel aus den Daten herausgefiltert hat. Ferner lohnt es sich etwa für Krankenschwestern, in Rostock nach einem Job zu suchen. Adzuna gibt nach einen Angaben Zugriff auf rund 200.000 Jobs aus anderen Jobportalen und von Arbeitgebern, die bei dem Portal inserieren wollen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige