„Hangover 3“ holt neuen Jahres-Startrekord

In den USA blieb der dritte Teil der "Hangover"-Reihe klar unter den Erwartungen, in Deutschland hingegen stellt er neue Rekorde auf. 1,3 Mio. Leute strömten gleich am Start-Wochenende in die Kinos, "Hangover 2" erreichte im selben Zeitraum 1,0 Mio., "Hangover" 430.000. Und: Die 1,3 Mio. sind das beste Start-Ergebnis in den deutschen Kinos seit "Skyfall" Anfang November 2012. In den USA und weltweit führt unterdessen weiterhin "Fast & Furios 6", der inzwischen schon fast 500 Mio. US-Dollar umgesetzt hat.

Anzeige

Mit den 1,3 Mio. Besuchern ist "Hangover 3" der erste Film, der im Jahr 2013 gleich am ersten Wochenende die Mio.-Marke knackt. Inklusive der Previews sahen den Film damit sogar schon 1,45 Mio. Leute. In den 12-Monats-Charts der deutschen Kinos belegt die Komödie damit schon einen Top-20-Platz – und das nach nur vier Tagen. Sollten die Besucherzahlen nicht schnell in sich zusammen brechen – wovon nicht auszugehen ist – dann dürfte "Hangover 3" auch am erfolgreichen zweiten Teil der Reihe vorbei ziehen. Den sahen 2011 insgesamt fast 4,1 Mio. Leute. Das Original "Hangover" kam 2009 auf fast 2,2 Mio. – das könnte "Hangover 3" schon am kommenden Wochenende toppen.

"Fast & Furious 6", die Nummer 1 der Vorwoche, erreichte an ihrem zweiten Wochenende ebenfalls noch starke Zahlen: Mit 580.000 Besuchern schraubte der Actionreißer sein Gesamtergebnis auf über 2 Mio. Sechsstellige Zahlen gab es zudem für "Epic – Verborgenes Königreich" (230.000), "Der große Gatsby" (180.000), "Star Trek: Into Darkness" (105.000) und "Hanni & Nanni 3" (105.000). Insgesamt war das Wochenende laut Blickpunkt:Film mit 2,9 Mio. Kino-Besuchern das bisher erfolgreichste des Jahres.

In den USA blieb unterdessen der Will-Smith-Neustart "After Earth" deutlich unter den Erwartungen zurück. Laut Hollywood Reporter rechneten Experten mit einem Start-Umsatz von 35 bis 40 Mio. US-Dollar, tatsächlich waren es nur 27,0 Mio. Damit belegt "After Earth" nur Platz 3 der aktuellen Charts, nachdem zuvor seit fast 20 Jahren jeder Sommer-Neustart mit Will Smith in der Hauptrolle direkt auf Platz 1 schoss.

"After Earth", von den Kritikern mit miserablen Kritiken überschüttet, verlor sogar gegen den anderen großen Neustart, "Die Unfassbaren – Now you see me", der in fast 500 Kinos weniger über 1 Mio. US-Dollar mehr umsetzte. Nummer 1 der US-Charts bleibt aber "Fast & Furious 6", der an seinem zweiten Wochenende 34,5 Mio. US-Dollar einspielte – und insgesamt bereits 170,4 Mio.

Auch weltweit bleibt "Fast & Furious 6" die Nummer 1 der Charts – mit einem Wochenend-Umsatz von 109,5 Mio. US-Dollar. Direkt dahinter folgt "Hangover 3" mit 98,2 Mio. Platz 3 geht an "Star Trek: Into Darkness", der sich gegenüber der Vorwoche noch einmal stark verbesserte – auf 54,0 Mio. US-Dollar. Hauptgrund: Der Sci-Fi-Film startete am Wochenende in China und spielte dort 25,8 Mio. US-Dollar ein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige