Anzeige

Clipfish kauft 400 Stunden Programm bei BBC

Für sein Video-Portal Clipfish hat RTLinteractive rund 400 Stunden Programminhalte zu einem unbekannten Preis bei der BBC eingekauft. Einen entsprechenden Handelsblatt-Bericht hat die Tochter der Mediengruppe RTL am Montag bestätigt. Die Serienhits wie "Torchwood", das Automagazin "Top Gear" oder Comedy wie "Little Britain" sollen größtenteils kostenlos auf clipfish.de zu sehen sein.

Anzeige
Anzeige

"Einzelne hochwertige Video-on-Demand-Angebote wie "Luther", "Sherlock", "Mad Dogs" oder "Fawtly Towers" werden kostenpflichtig sein", kündigt RTLinteractive-Chef Marc Schröder im Handelsblatt an. Die Gratis-Angebote sollen durch Werbung finanziert werden.
"Durch die Zusammenarbeit mit BBC Worldwide bauen wir unser Angebot an hochwertigen, professionell produzierten Inhalten auch neben Videoclips der Sender der Mediengruppe RTL Deutschland und senderunabhängiger Dritter stark aus", so Clipfish-Geschäftsführer Thorsten Sandhaus. Die neuen Inhalte sollen Clipfish auch für Werbetreibende attraktiver machen.
Laut Schröder entwickle sich das Portal "hervorragend", zitiert das Handelsblatt. Im vergangenen Jahr seien rund 230 Millionen Videos abgerufen worden. 2012 hätten sich die Abrufe auf allen Portalen der Mediengruppe um die Hälfte steigern können, so der Geschäftsführer.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*