ZDF-Politbarometer jetzt immer drei Tage vor Wahlen

Das ZDF wird sein "Politbarometer" fortan immer erst donnerstags vor Bundestags-, Landtags- und Europawahlen veröffentlichen. Bisher liegen zwischen der Veröffentlichung der Wahlumfrage und der Wahl sieben Tage.

Anzeige

"Das Wählerverhalten hat sich massiv verändert. Wechselwähler machen heute einen viel größeren Teil der Wählerschaft aus, und der Wähler entscheidet sich immer später“, begründet ZDF-Intendant Thomas Bellut die Entscheidung. "Wir sehen uns daher in der Pflicht, den Wähler mit einem aktuellen Stimmungsbild zu informieren und ihn nicht wider besseres Wissen auf dem Stand veralteter Informationen zu lassen."
Eine umfassende Auswertung der Forschungsgruppe Wahlen habe ergeben, dass die bisher unveröffentlichten, kurzfristigen Umfragen vor Wahlen deutlich geringere Fehlerquoten aufwiesen als die letztveröffentlichten Daten zehn Tage vor der Wahl, heißt es beim ZDF.
Die Neuerung beim "Politbarometer" habe das ZDF bereits mit der ARD erörtert. Dort hieß es allerdings bereits im Februar, man wolle beim bisherigen Modus der Verkündung der Wähler-Prognosen bleiben und keine Zahlen kurz vor einer Wahl veröffentlichen. WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn sagte damals gegenüber Cicero, "solche Zahlen könnten einen Kreislauf zwischen taktischen Wahlentscheidungen und neuen Entscheidungsgrundlagen in Gang setzen, der dem demokratischen Prozess nicht förderlich sei."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige