Hug Kai: Diekmann umarmt zurück

Für Bild-Chef Kai Diekmann war Ironie schon immer die effektivste Waffe, um sich gegen Kritik zu wehren. Deshalb ist es wenig überraschend, dass er jetzt in der Diskussion um seine Umarmung mit Philipp Rösler wieder auf die größtmögliche Überhöhung setzt. Diekmanns-Reaktion auf die Fotodebatte: ein Tumblr-Blog, dass ausschließlich ihn zeigt, wie er deutsche Gründer im Silicon Valley drückt. Er hat auf offener Straße einfach einmal alles wegumarmt, was ihm über den Weg lief. Lustiger Name der Aktion: HugKai.

Anzeige

"Hug" ist das englische Wort für "Umarmung". Neben den Fotos, die tatsächlich sehr lustig sind, offenbart die Aktion aber auch noch einen weiteren interessanten Aspekt. Die Gründer-Generation scheint kein Verständnis für die Debatte aufbringen zu können, die in Deutschland darüber geführt wird, ob sich ein Vizekanzler und Wirtschaftsminister den Chefredakteur der mächtigsten Boulevard-Zeitung in die Arme fallen dürfen, als wären sie seit 20 Jahren die besten Freunde. Längst werden alle Bild-Stories über Rösler analysiert und auch seine Haltung zum, vor allem von Springer geforderten Leistungsschutzrecht, durchleuchtet.

Das neue Tumblr Hug Kai
So twitterte Florian Noell, nach dem er Diekmann in die Arme gefallen war: „100 deutsche Startups in den USA und Journalisten, die nicht dabei sind, rücken ein belangloses Foto in den Mittelpunkt“. Eine Reaktion, bei der es die meisten politisch Interessierten in Deutschland schütteln dürfte. Dem dpa-Fotografen gelang mit dem Schnappschuss wohl eines der Fotos des Jahres.

So ganz ohne Ankündigung kam das neue Tumblr nicht. Bereits kurz nach dem Rösler-Pic reagierte der Bild-Chef auf den Netz-Hype. Er twitterte: "Seid vorsichtig! Sobald ich wieder zurück in Deutschland bin, werde ich dies mit jedem und überall machen!"
Diekmanns-Reaktion ist aus Kommunikationssicht richtig und richtig lustig. Das Bild mit ihm und dem FDP-Politiker ist längst in der Welt und er wird es nicht mehr los. Einzige Chance ist ein maximal souveräner Umgang mit dem Fall. Der Fotobeweis, dass er dazu in der Lage ist, ist nun unter HugKai zu sehen. Diekmann mag es damit sogar gelungen einen potenziellen PR-Gau wegen dem Umarmungs-Foto zu entschärfen. Ob Philipp Rösler einen ähnlich smarten Weg findet, sich aus der Affäre zu stehlen, muss man abwarten …

Update:
Die Idee zu dem Tumblr kam von André Vollbracht von VentureTV. Der Bild-Chef soll jedoch sofort begeistert gewesen sein. Die Meinung der mitreisenden Startup-Gründer war, dass sich der Wirtschaftsminister viel Mühe gegeben hätte mit der Gründer-Reise und das einzige, was als Medienecho übrig geblieben wäre, sind Berichte um das Umarmungsfoto.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige