Anzeige

„Avatar“ schlägt alten Münster-„Tatort

Der Kino-Blockbuster "Avatar" besitzt auch als TV-Wiederholung in 2D noch eine große Anziehungskraft: 2,98 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten dem Film am Pfingstsonntag bei RTL einen grandiosen Marktanteil von 27,2%. Damit gewann der Film im jungen Publikum auch gegen die Wiederholung des Münster-"Tatorts" "Zwischen den Ohren". Im Gesamtpublikum siegte hingegen der "Tatort" - mit immerhin 7,64 Mio. Krimifans und ähnlich herausragenden 25,4%.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. "Avatar" gewinnt Quotenkampf der Wiederholungen
Nachdem alle großen Sender ihr Publikum am Pfingstsonntag mit Wiederholungen beglückten, war klar, dass "Avatar" und der "Tatort" um den Sieg bei den 14- bis 49-Jährigen kämpfen würden. Zwar kam "Avatar" nicht mehr an die spektakulären Zahlen der Erstausstrahlung heran, doch mit 2,98 Mio. jungen Zuschauern und 27,2% erreichte der Film erneut großartige Zahlen. Der "Tatort" kam bei den 14- bis 49-jährigen mit 2,07 Mio. und 18,6% auf Platz 2, hatte aber keine Chance gegen "Avatar".

2. ProSieben solide, Sat.1 am Vorabend stärker als in der Prime Time
Die restlichen Sender hatten mit dem Ausgang an der Tabellenspitze wenig zu tun. Zwar kam ProSieben mit "Knight and Day" auf Platz 3 der Tages-Charts, doch 1,29 Mio. 14- bis 49-Jährige sind nicht einmal die Hälfte des "Avatar"-Publikums. Immerhin: 11,5% sind ein solider Marktanteil. Sat.1 blieb mit dem zu oft wiederholten "Zweiohrküken" hingegen bei leicht unbefriedigenden 1,03 Mio. und 9,1% hängen. Stattdessen erreichte man am Vorabend mit "Madagascar 2" tolle Zahlen: 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 16,8%.

3. "Tatort" gewinnt souverän im Gesamtpublikum
Wenig überraschend ging der Gesamtsieg am Pfingstsonntag an den Münster-"Tatort". 7,64 Mio. Krimifans schalteten ihn ein, der Marktanteil lag bei tollen 25,4%. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 5,44 Mio. verfolgten, belegt "Avatar" mit 4,64 Mio. Zuschauern und 16,6% Platz 3. Dem ZDF blieben um 20.15 Uhr mit "Familiengeheimnisse" 3,88 Mio. Zuschauer und ordentliche 13,0%.

Anzeige

4. ZDF punktet mit neuen "Deutschland von oben"-Folgen, ARD mit DFB-Pokal der Damen
Eins der Doku-Highlights der vergangenen Jahre war auf dem Sonntagvorabend-Sendeplatz des ZDF eindeutig die Reihe "Deutschland von oben". Zwar war die zweite Staffel nicht ganz so sehenswert wie die erste, doch auf den Auftakt von Staffel 3 sahen am Sonntag viele Leute. Mit 3,76 Mio. Zuschauern und tollen 15,7% war "Deutschland von oben" die meistgesehene Sendung vor 20 Uhr. Zufrieden kann auch Das Erste mit der Übertragung des DFB-Pokal-Finals der Damen sein. Zwar reichten 1,90 Mio. Seher um 16.30 Uhr nur für 13,4% – das ist jedoch ein durchaus ordentlicher Wert.

5. Vox, RTL II und kabel eins enttäuschen in der Prime Time
Die Sender der zweiten Privat-TV-Liga blieben im Abendprogramm deutlich unter ihren Ansprüchen. So kam Vox mit dem "perfekten Promi Dinner" nur auf 470.000 14- bis 49-Jährige und 4,2%, lag damit auch hinter kabel eins, das mit den 540.000 und 4,8% für "Gran Torino" aber auch nicht zufrieden sein kann. Der größte Flop lief um 20.15 Uhr aber bei RTL II: Ganze 300.000 14-  bis 49-Jährige schalteten den "Promi-Frauentausch" ein – ein Desaster-Marktanteil von 2,7%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*