Anzeige

„Topmodels“ siegen mit Staffelrekord

Toller Erfolg für Heidi Klum und ProSieben: Kurz vor dem Finale der achten Staffel gab es am Donnerstag eine neue Staffelbesteleistung. Genau 2,00 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil war mit 18,8% so hoch wie nie in diesem Jahr. Auch 2012 lag nur das Finale über diesem Wert. Zu den großen Verlierern des Abends gehört RTL, wo die Prime-Time-Serien unter 10% blieben. Im Gesamtpublikum gewannen nicht die "Topmodels", sondern die "Mordkommission Istanbul" des Ersten.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Germany’s next Topmdel" so stark wie selten in den vergangenen zwei Jahren
In der aktuellen Staffel gab es bisher keine "GNTM"-Folge, die erfolgreicher war als die am Donnerstags – in der 2012er-Staffel schaffte das nur das Finale mit 19,3%. Ein Wert, den das aktuelle Finale klar toppen könnte, wenn sich die Entwicklung so fortsetzt. Für ProSieben und Heidi Klum ist das ein um so schönerer Erfolg, wenn man bedenkt, dass die aktuelle Staffel zwischendurch mit 12 bis 13% nur noch knapp über den Sender-Normalwerten lag. Für die Zukunft vielleicht ein Argument, die Staffeln zu straffen.

2. RTL versagt mit alten "CSI: Miami"-Folgen
RTL gehört zu den großen Versagern des Abends. Zwei alte "CSI: Miami"-Folgen  blieben ebenso wie "Psych" im jungen Publikum unter der 10%-Marke hängen. Nur 1,01 Mio. und 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen "CSI: Miami", 800.000 danach "Psych" – Marktanteile von 9,3% bis 9,6%. Damit verlor man zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr nicht nur gegen ProSieben, sondern auch gegen Sat.1 und Vox. Sat.1 erreichte mit "Criminal Minds" allerdings auch nur solide Werte von 10,0% und 10,3%.

3. Fast eine halbe Million sah zweites "ESC"-Halbfinale
Das zweite Halbfinale des "Eurovision Song Contest" erreichte erwartungsgemäß mehr Zuschauer als das erste, denn es lief ja zusätzlich zur Ausstrahlung bei eins festival auch bei Phoenix. Dort schalteten es 440.000 Leute ein, bei eins festival, das seine Quoten nicht offiziell veröffentlicht, laut ARD-Kreisen diesmal nur rund 40.000. Phoenix erzielte mit seinen 440.000 Zuschauern immerhin einen Marktanteil von 1,7%, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 280.000 sogar für 2,8%.

4. Vox prescht mit "Schwiegermonster" nach oben
In der zweiten Privat-TV-Liga lief das erfolgreichste Programm des Tages ganz klar bei Vox. 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen "Das Schwiegermonster" – ein toller Marktanteil von 10,0%. Dank der Schwäche von RTL zog Vox sogar an deren "CSI: Miami" vorbei und belegt mit dem "Schwiegermonster" Platz 5 der Tages-Charts. Zufrieden kann auch RTL II sein: mit 8,8% (930.000) für "Die Kochprofis" und 8,6% (840.000) für den "Frauentausch". kabel eins konnte hingegen mal wieder nicht mithalten, blieb mit "V – Die Besucher" und 500.000 14- bis 49-Jährigen bei 4,9% hängen.

5. Stark bei den kleinen Sendern: "Dschungelbuch", "Vampire Diaries" und "mare TV"
Abseits der großen Sender erreichten bei den 14- bis 49-Jährigen der KiKA und sixx die Top-Quoten des Donnerstags. Im KiKA sahen um 19.10 Uhr 380.000 14- bis 49-Jährige "Das Dschungelbuch" – grandiose 5,6%. Davor kam die Serie um 19 Uhr mit 350.000 ebenfalls auf 5,6%. sixx überzeugte um 20.15 Uhr mit den "Vampire Diaries": 360.000 entsprachen da ebenfalls grandiosen 3,5%. Im Gesamtpublikum kam "Das Dschungelbuch" des KiKA auf 1,02 Mio. und 1,16 Mio. Zuschauer, sowie  Marktanteile von 5,2% und 5,7%. Weit über die Mio.-Marke sprang hier auch noch das NDR Fernsehen mit zwei Folgen "mare TV" und Zuschauerzahlen von 1,42 Mio. und 1,62 Mio.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige