Europa League macht kabel eins glücklich

Auch ohne deutsche Beteiligung war das Endspiel der Fußball-Europa-League ein voller Erfolg. 3,26 Mio. Fans sahen die zweite Halbzeit zwischen Sieger Chelsea und Benfica Lissabon bei kabel eins, darunter 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen damit bei herausragenden 12,7% und 14,9%. Im jungen Publikum erreichten nur drei Programme von RTL und ProSieben mehr Zuschauer, der Tagessieg ging an RTLs "Verfolgt - Stalkern auf der Spur". Sieger im Gesamtpublikum: ZDF-Film "Mord nach Zahlen".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Europa-League-Finale pusht kabel eins weit nach oben
Durchgang 1 des Finals zwischen Chelsea und Benfica Lissabon sahen bei kabel eins bereits 2,58 Mio. Fans, darunter 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige. Als sich abzeichnete, dass das Spiel einen spannenden Ausgang haben könnte – was dann ja eindrucksvoll mit einem Tor in der Nachspielzeit so kam – schalteten immer mehr Leute ein, Halbzeit 2 kam so auf 3,26 Mio. Zuschauer und 11,7%, bzw. 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige und 14,9%. Im Gesamtpublikum schoss der Durchgang damit auf Platz 6 der Tages-Charts, bei den 14- bis 49-Jährigen sogar auf Rang 4. Ein grandioser Erfolg für kabel eins.

2. RTLs "Stalker" gewinnen mit aufsteigender Tendenz
Ein Mega-Erfolg war die neue RTL-Reihe "Verfolgt – Stalkern auf der Spur" auch in Woche 2 nicht, sie lief aber besser als bei der Premiere. 1,72 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 21.15 Uhr zu – ein solider Marktanteil von 15,7%, der damit immerhin einen Zähler über der Vorwoche liegt. Und: Die Reihe holte sich mit dieser Zuschauerzahl den Tagessieg vor "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,60 Mio. / 19,9%), der 20.45-Uhr-Folge von ProSiebens "How I met your Mother" (1,59 Mio. / 14,8%) und der zweiten Europa-League-Halbzeit. Mies sah es hingegen für "Christopher Posch Spezial aus", das vor den "Stalkern" nur 1,39 Mio. (13,7%) einschalteten.

3. Sat.1 verliert gegen kabel eins, RTL II mit neuem "Köln 50667"-Rekord
Während ProSieben immerhin noch mit einer "How i met your Mother"-Folge vor dem Fußball blieb, gelang das Sat.1 nicht. "Deep Impact" wollten diesmal nur genau 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige sehen – ein blasser Marktanteil von 9,8%. Doch auch ProSieben landete mit dem Großteil seines Prime-Time-Programms hinter kabel eins. "New Girl" erreichte 11,7% und 10,7%, "The New Normal" ab 22.15 Uhr 9,7% und 12,7%. Bei Vox kam der Serienhit "Rizzoli & Isles" mit einer Wiederholung auf 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige und 10,1%, RTL II erreichte mit den "Teenbie-Müttern" gute 7,6% und mit "Babys! Kleines Wunder – großes Glück" ab 21.15 Uhr 970.000 junge Zuschauer und starke 8,8%. Am Vorabend gab es zudem einen neuen Rekord für "Köln 50667": 630.000 14- bis 49-Jährige reichten für 12,6%.

4. Gesamtpublikum: "Mord nach Zahlen" siegt unspektakulär
Insgesamt hieß die Nummer 1 des deutschen Fernsehens am Mittwoch "Mord nach Zahlen". Dem ZDF-Film reichten für diesen Erfolg ganze 3,86 Mio. Zuschauer und ein solider bis ordentlicher Marktanteil von 13,5%. Der ARD-Film "Mobbing" folgt hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (3,82 Mio.) auf Platz 3 – 3,51 Mio. und 12,3% sind sein Ergebnis. Erfolgreichstes Programm der Privatsender war im Gesamtpublikum die RTL-Reihe "Verfolgt – Stalkern auf der Spur", die mit 3,30 Mio. Sehern aber nur hauchdünn vor der zweiten Europa-League-Halbzeit landete, die 3,26 Mio. Leute bei kabel eins einschalteten.

5. NDR stark mit den "Expeditionen ins Tierreich"
Im NDR Fernsehen gehören die Dokus der "Expeditionen ins Tierreich" zu den großen Quotengaranten. So auch am Mittwoch. Stolze 1,24 Mio. sahen ab 20.15 Uhr die Doku "Affen – einfach genial!" – ein sehr schöner Marktanteil von 4,5%. Beinahe wäre der 45-Minüter damit sogar in die Tages-Top-50 eingezogen. Den "XXL-Ostfriesen" sahen im Anschluss noch 1,16 Mio. (3,9%). Freuen können sich auch das WDR Fernsehen – über "Das NRW Duell" und 1,07 Mio. bzw. 3,9% – sowie das mdr Fernsehen – über den "Polizeiruf 110" aus dem Jahr 1996, den ab 22.05 Uhr 960.000 Krimifans auf 4,9% hievten.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige