Musikgeschäft: Burda beteiligt sich an Musicstarter

Burda kauft sich mit Burda Intermedia Publushing (BIP) in das Berliner Musiklabel Valicon Entertainment ein, das fortan Musicstarter heißt. BIP-Geschäftsführer Holger Feist will damit Burdas Entertainment-Aktivitäten ausbauen.

Anzeige

"Wir sehen eine Reihe von Anknüpfungspunkten sowohl zu unseren reichweitenstarken Websites wie bunte.de, als auch zu unseren Live-Ereignissen", sagt Feist.
Musicstarter hat Bands wie die mittelalterliche Folk-Band Faun oder Künstler wie Dirk Michaelis unter Vertrag und hofft durch den Einstieg des großen Partners auf bessere Vermarktungsmöglichkeiten und neue Geschäftsideen.
BIP bündelt Aktivitäten der Hubert Burda Media, die außerhalb des Zeitschriftengeschäftes liegen, wie beispielsweise die Online-Auftritte der Burda-Marken sowie die Produktion von Fernsehformaten, Live-Entertainment oder Merchandising.
Musicstarter geht aus dem Label Valicon Entertainment hervor. In den Valicon Studios wurden in den vergangenen Jahren u.a. Alben von Künstlern wie Silbermond, Silly, Lena oder DJ Ötzi produziert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige