Anzeige

ZDF-Rekord: FC Bayern knackt 11-Mio.-Marke

Neuer Saisonrekord für die Champions League im deutschen Fernsehen: 11,57 Mio. Fans sahen am Mittwoch das 2:0 des FC Bayern bei Juventus Turin, der Hinspiel-Wert von Borrusia Dortmund aus der vergangenen Woche wurde damit noch einmal um rund 2 Mio. übertroffen. Erfreulich für das ZDF: Dank zweier deutscher Teams wird es schon im Halbfinale weitere Rekorde geben. Am ehesten mithalten konnten am Mittwoch der ARD-Film "Halbe Hundert" und die RTL-Show "Die 25".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Erstmals mehr als 10 Mio. Champions-League-Zuschauer im ZDF
Für das ZDF war das Viertelfinal-Rückspiel des FC Bayern ein Meilenstein: Erstmals, seitdem der Sender Sat.1 die Rechte abgeknüpft hat, sahen mehr als 10 Mio. Leute ein Spiel – und dann gleich 11,57 Mio. Und wie gesagt: Da Bayern München und Borussia Dortmund im Halbfinale stehen, werden dann sicher weitere Rekorde erreicht. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es einen neuen Saisonrekord: 4,18 Mio. sahen das 2:0 der Bayern in Turin, über 1 Mio. mehr als beim Dortmunder Hinspiel vor einer Woche. Die Marktanteile lagen in den beiden Zuschauergruppen bei 36,5% und 33,3%. Bei Sky gab es erwartungsgemäß keinen neuen Rekord, da der Sender bei paralleler Free-TV-Ausstrahlung immer schwächer ist als an den exklusiven Dienstagen. 790.000 sahen die Champions League diesmal bei Sky – am Dienstag waren es bei dem neuen Rekord 1,18 Mio.

2. Das Erste und RTL können am ehesten mit dem Fußball mithalten
Eine echte Chance auf die vorderen Plätze hatte am Dienstag niemand außer dem ZDF. So belegen die Mainzer mit dem Fußball, dem Halbzeit-"heute-journal", den Moderationen und Highlights der anderen Spiele die vorderen Plätze. Die meisten Zuschauer abseits des ZDF erreichten im Gesamtpublikum Das Erste und bei den 14- bis 49-Jährigen RTL. Die ARD-Wiederholung "Halbe Hundert" kam um 20.15 Uhr auf 4,22 Mio. Zuschauer und angesichts der Konkurrenz sehr ordentliche 12,8% – vor allem bei den Frauen punktete der Film. Im jungen Publikum landete RTLs "Die 25 außergewöhnlichsten Menschen der Welt" in der Prime Time hinter dem ZDF: Mit 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,3% erreichte man aber auch hier nicht einmal die Hälfte des ZDF-Publikums.

3. Sat.1 geht mit Fantasyromanze unter, ProSieben hält sich mit "Grey’s Anatomy"
Die beiden anderen großen Privatsender erzielten um 20.15 Uhr sehr unterschiedliche Ergebnisse. So gab es für Sat.1 katastrophale Zahlen, während sich ProSieben mit "Grey’s Anatomy" noch recht ordentlich hielt. Ganze 660.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich bei Sat.1 für "Die Frau des Zeitreisenden" – miserable 5,3%. Dass diese miese Performance nicht nur mit Fußball zu tun hatte, zeigt die Tatsache, dass man damit noch hinter Vox und RTL II lag. ProSieben kam um 20.15 Uhr mit "Grey’s Anatomy" hingegen auf recht ordentliche Zahlen von 1,35 Mio. und 10,9%, fiel danach mit "How i met your Mother" aber auch schnell nach unten – auf Marktanteile von 5,4% bis 6,7%. Erst nach dem Fußball ab 23.10 Uhr ging es nach oben.

Anzeige

4. "Rizzoli & Isles" kann Niveau nicht halten, RTL II punktet spät mit Steven Seagal
Wie nahezu alle anderen Sender litt auch Vox unter dem Champions-League-Spiel: Die Erfolgsserie "Rizzoli & Isles" blieb diesmal unter 10%, kam mit 1,16 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf dennoch beachtliche 9,3%. "King" fiel im Anschluss mit 760.000 jungen Zuschauern und 6,0% aber klar unter das Soll. RTL II punktete mit den "Teenie-Müttern" und ordentlichen Werten von 810.000 und 6,6%, "Extrem schön!" fiel danach auf 4,0%. Die beiden Neustarts "Crash" Knapper geht’s nicht" und "Steven Seagal – Lawman" erzielten nach 22 Uhr sehr unterschiedliche Ergebnisse: Während "Crash!" gegen den Fußball mit 3,1% unter ging, kletterte "Lawman" ab 22.40 Uhr mit drei Episoden von 4,8% auf 5,8% und um 23.30 Uhr schließlich auf stolze 8,3%. Bei kabel eins entschieden sich nur 380.000 14- bis 49-Jährige für "Spiel auf Zeit" – schlechte 3,1%.

5. NDR stark mit "Expeditionen ins Tierreich", sixx gut mit "The Voice Kids"
Bei den kleineren Sendern holte sich in der Prime Time das NDR Fernsehen die stärkste Zuschauerzahl: 1,16 Mio. sahen die "Expeditionen ins Tierreich" – ein toller Marktanteil von 3,6%. "Das NRW-Duell" kam im WDR Fernsehen parallel dazu auf ebenfalls überdurchschnittliche 980.000 Zuschauer und 3,0%. Weiter hinten holte sixx noch ordentliche Zahlen mit der Wiederholung der ersten "The Voice Kids"-Show: Insgesamt reichten 270.000 Seher zwar nur für 0,8%, bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 170.000 aber guten 1,4%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*