„Topmodels“ stürmen die Facebook-Charts

Bei den TV-Quoten schwächelt "Germany's next Topmodel" derzeit zwar etwas im Vergleich zu den Vorjahren, doch bei Facebook hat die neue Staffel der Casting-Soap viele neue Fans beschert. Um 16,2% kletterte die Fanzahl der "Topmodel"-Page im März, sie erreichte damit mehr neue Fans als die boomende RTL-II-Soap "Köln 50667". An der Spitze der Facebook-Medien-Charts, die wir diesmal auf 75 Plätze erweitern, bleibt die Serie "Two and a half Men" - mit fast 4 Mio. deutschen Fans.

Anzeige

Die 4-Mio.-Marke rückt für "Two and a half Men" allerdings derzeit nicht näher. Im März verlor die Comedyserie, die hierzulande bei ProSieben läuft, sogar 6.278 Fans aus Deutschland. Der Abstand auf die nächstgrößeren Verfolger ist allerdings noch komfortabel. So kommt "How i met your Mother" mit einem Mini-Plus von 0,1% auf 3,48 Mio. Fans, "The Simpsons" erreichten mit 0,6% mehr Fans als vor einem Monat 2,84 Mio.

MEEDIA ermittelt die Facebook-Medien-Charts am Anfang jeden Monats. In die Wertung kommen dabei alle Medienmarken, egal ob TV-Sendung, Zeitschrift, Nachrichten-Website oder Radiosender. Allerdings zählen nur die Fans, die die jeweilige Facebook-Page in Deutschland erreicht. Die Zahlen ermitteln wir mit Hilfe von Socialbakers.com und durch eigene Recherchen. In diesem Monat haben wir die Charts erstmals auf 75 Plätze erweitert, ab Mai gibt es dann sogar eine Top 100.

Neben "Two and a half Men" verloren auf den ersten 25 Plätzen der Charts noch zwei weitere Pages Fans: "Scrubs" und "Desperate Housewives" – zwei Serien, von denen keine neuen Folgen mehr produziert werden. Den größten prozentualen Sprung machte im ersten Drittel DMAX: Der TV-Sender verbesserte sich um 4,1% auf etwas mehr als 766.000 deutsche Fans. Nach absoluten Zahlen wuchs das Boulevard-Portal PromiFlash am deutlichsten: um 65.135 auf klar über 2,3 Mio. Damit baut die Website auf Facebook ihren Vorsprung gegenüber "Berlin – Tag & Nacht" aus – das sind gleichzeitig die beiden größten Medienmarken aus Deutschland in den Charts.

Einen Sonderfall gibt es auf Platz 11: Verschiedene "Dr. House"-Pages wurden zu einer zusammen gefasst, die Fans der beiden Seiten also ebenfalls. Auf einen Vergleich mit dem Vormonat verzichten wir hier daher, weil er schief wäre. Neu dabei sind diesmal die Serien "American Dad" und "SpongeBob", die uns bisher bei der Recherche nicht aufgefallen waren.

Auf den Rängen 26 bis 50 finden sich die beiden größten prozentualen Aufsteiger des Monats: "Germany’s next Topmodel", das sich mit dem Plus von 16,2% auf Rang 42 verbesserte, sowie "Köln 50667", das erneut 9,8% zulegte und auf Rang 31 sprang. Nach unten ging es in der Mitte unserer Charts für die beiden zu Ende gegangenen US-Serien "CSI: Miami" und "Gossip Girl", sowie für RTLs "Supertalent".

Die größten Aufsteiger der Ränge 51 bis 75 heißen "The Walking Dead" und "Breaking Bad": Die beiden US-Serien erreichen in Deutschland immerhin schon 325.000 bzw. 280.000 Fans und verbesserten sich um 5,6% und 4,9%. Außerhalb der Top 75 erreichte "Game of Thrones" sogar ein Plus von 10,5%, mit rund 174.000 Fans könnte die Serie im kommenden Monat in die Top 100 einsteigen, auf die unsere Facebook-Medien-Charts dann erweitert werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige