„Die Croods“ wehren Angriff von „G.I. Joe“ ab

Der Kinohit des Oster-Wochenendes war in Deutschland "Die Croods". 355.000 Menschen sahen den Animationsfilm von Donnerstag bis Sonntag, fast genau so viele wie am Start-Wochenende. Platz 2 geht an den Neustart "G.I. Joe 3D", den 300.000 sahen, der nach Umsatz wegen teurerer 3D-Tickets sogar Platz 1 belegt. Auch in den USA und international war "G.I. Joe" der Film mit dem höchsten Oster-Umsatz: Weltweit sammelte der Actionkracher schon mehr als 120 Mio. US-Dollar ein.

Anzeige

"Die Croods" setzten mit ihren 355.000 Besuchern laut Blickpunkt:Film rund 2,8 Mio. Euro um, "G.I. Joe 3D" kam mit seinen 300.000 Zuschauern auf 3,2 Mio. Euro – also mehr als 10 Euro pro Ticket. Erstaunlich ist der gute Start des Actionsfilms auch deswegen, weil Vorgänger "G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra" 2009 insgesamt nur 410.000 Leute in die deutschen Kinos lockte, am ersten Wochenende nur 174.000. Die Besetzung mit Dwayne Johnson, Bruce Willis und Channing Tatum war hier offenbar ein Kassenmagnet.

Sechsstellige Besucherzahlen erreichten am Wochenende, das wegen der Vergleichbarkeit mit anderen Wochenenden trotz des Feiertags am Montag nur bis zum Sonntag gezählt wurde, noch der Neuling "Voll abgezockt" mit 170.000 Besuchern und "Die fantastische Welt von Oz" mit 100.000. Der Ostermontag wird die Zahlen aller Filme noch einmal mehr beflügelt haben als ein normaler Montag.

In den USA setzte "G.I. Joe 3D" an seinem Start-Wochenende gute 40,5 Mio. US-Dollar um, am erweiterten Oster-Wochenende 51,7 Mio. "Die Croods" erreichten weitere 26,7 Mio. US-Dollar, der zweitstärkste Neustart, "Tyler Perrys Temptation" kama uf 21,6 Mio. US-Dollar. Allenfalls solide ist das Start-Ergebnis der Stephenie-Meyer-Verfilmung "Seelen": 10,6 Mio. US-Dollar" setzte er an Ostern um.

Weltweit machte "G.I. Joe" nach seinem ersten Wochenende bei recht eindrucksvollen 121,5 Mio. US-Dollar Halt. Laut Hollywood Reporter lief der Film insbesondere in Russland, Lateinamerika und Asien stark an, da hier das 3D-Format noch sehr populär sei. Platz 2 der Welt-Charts geht mit 79,0 Mio. US-Dollar an "Die Croods", dahinter folgen "Die fantastische Welt von Oz" mit 33,8 Mio. und "Jack and the Giants" mit 26,2 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige