Warum Claus Kleber so schief dasteht

Anlässlich des 50. Geburtstages des ZDF hat die Süddeutsche “heute journal”-Anchorman Claus Kleber launig interviewt. Dabei erfahren wir einige Dinge, die wir schon immer über Claus Kleber wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Herr Kleber in der grünen Hölle, bzw. heute in der SZ
Anlässlich des 50. Geburtstages des ZDF hat die Süddeutsche “heute journal”-Anchorman Claus Kleber launig interviewt. Dabei erfahren wir einige Dinge, die wir schon immer über Claus Kleber wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Warum steht er so schief da und hat so ein schiefes Gesicht?

Kleber über Kommentare zu seinem Äußeren: “Früher gab es viele Kommentare zu meinen blauen Augen und darüber, dass ich schief stehe und ein schiefes Gesicht habe. Da wurde sogar gemutmaßt, dass ich einen Schlaganfall hatte, was Quatsch ist. Es ging ganz unspektakulär auf ein Rückenproblem zurück.”

Wieviele Fantastilliarden verdient der Kleber eigentlich?

Die Süddeutsche mutmaßt, Claus Kleber würde fast eine halbe Mio. Euro pro Jahr verdienen. Aber: “… so ein Betrag stand mal in Ihrer Zeitung, der stimmte aber nicht.”

Aha. Wieviel er nun tatsächlich verdient, sagt er leider nicht. Wir halten fest: weniger als eine halbe Mio. Euro pro Jahr.

Warum verspricht sich der Kleber so oft?

“Manchmal merke ich schon, dass ein Zwölf-Stunden-Tag vorbei ist, wenn ich mich ins Studio stelle. Da bin ich auch mal müde, im Sinne von: einigermaßen fertig.”

Merke: Kleber ist auch nur ein Mensch.

Wie findet Claus Kleber eigentlich dieses virtuelle Nachrichten-Studio mit diesem unfassbar langen Tisch?

“Wenn ich diesen riesigen Tisch sehe, weiß ich, aha, das ist ZDF-Information, auch beim schnellen Zappen. Zugegeben: Ich habe lange gebraucht, mich an dieses große Möbel zu gewöhnen.”