Anzeige

Nationalelf knackt die 10-Mio.-Marke

Das Hinspiel in Kasachstan landete vor einigen Tagen klar unter den Normalwerten deutscher Fußball-Länderspiele, das Rückspiel kam am Dienstag aber wieder auf starke Zahlen: Mit 10,69 Mio. Zuschauern knackte der in der zweiten Halbzeit erneut sehr müde Kick die 10-Mio.-Marke, erkämpfte sich einen Marktanteil von 34,7% und schlug die Konkurrenz haushoch. Stärkster Kontrahent war im Gesamtpublikum die ZDF-Komödie "Auf Doktor komm raus", bei den 14- bis 49-Jährigen die RTL-Serie "Bones".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Länderspiel gewinnt fast 2,3 Mio. Fans dazu
8,40 Mio. Fans sahen am Freitag den deutschen Sieg in Kasachstan, 10,69 Mio. waren es nun im Rückspiel – ein Plus von fast 2,3 Mio., das aber auch dadurch zustande kam, dass es am Dienstag zu bester Sendezeit um 20.45 Uhr losging, am Freitag aber schon um 19 Uhr. Die Zusammenfassungen weiterer Spiele sahen ab 22.55 Uhr noch 6,52 Mio. Fans (34,9%), zusammen mit den Halbzeit-"Tagesthemen" (8,72 Mio.) und den "Sportschau live"-Moderationen und -Analysen (7,12 Mio.) gingen die ersten vier Plätze der Dienstags-Charts an Das Erste. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen ging es klar nach oben: von 2,52 Mio. auf 3,55 Mio. – also um mehr als 1 Mio.

2. Schärfste Konkurrenz von ZDF und RTL
Die erfolgreichsten Nicht-ARD-Programme liefen am Dienstag im ZDF und bei RTL. Im Gesamtpubikum setzte sich die ZDF-Komödie "Auf Doktor komm raus" durch, die immerhin 4,77 Mio. Leute auf tolle 14,6% hievten. RTL kam mit "CSI" und "Bones" auf 3,83 Mio. und 3,72 Mio. Seher, sowie Marktanteile von jeweils 11,8%. Bei den 14- bis 49-Jährigen war RTL hingegen der schärfste ARD-Konkurrent. Auch hier belegt Das Erste die ersten vier Plätze der Charts, dahinter folgen mit guten Zahlen von 2,14 Mio. und 17,7%, bzw. 2,11 Mio. und 18,0% das Serien-Duo "Bones" und "CSI".

3. "Are you there, Chelsea?" kracht unter die ProSieben-Normalwerte
Nanu, was ist denn da los? Vor einer Woche war die neue, kurzlebige ProSieben-Comedyserie "Are you there, Chelsea?" noch grandios gestartet, holte Zielgruppen-Marktanteile von 15,6% und 17,3% und im jungen Publikum nach 22 Uhr sogar Marktführer. Und diesmal? Wurde sie plötzlich zum Flop. Nur noch 920.000 und 870.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 22.15 Uhr zu – miserable Marktanteile von 9,1% und 10,3%. Nur am Fußball lag das nicht, denn selbst der RTL-Flop "Dallas" lag mit 1,05 Mio. und 11,1% vor dem direkten ProSieben-Konkurrenten. Besser lief es bei ProSieben auch vorher nicht: "Two and a Half Men" kam auf 10,6% und 8,4%, "2 Broke Girls" auf 9,7% und "Apartment 23" auf 8,8% – ein mieser Abend also.

Anzeige

4. Sat.1 solide, Vox RTL II und kabel eins mies
Neben ProSieben blieben auch die anderen größeren Privatsender unter ihrem Soll. So erreichte Sat.1 mit "Ausgerechnet Sex!" 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährige und einen angesichts der Konkurrenz noch recht soliden Marktanteil von 9,2%. Vox kam mit "Glööckler, Glanz und Gloria" nur auf 630.000 junge Zuschauer und 5,3%. Die Doku-Soap schliddert derzeit Woche für Woche ihrem Ende entgegen. RTL II lockte mit dem "Messie-Team" 540.000 (4,5%) an, kabel eins mit "Taxt Taxi" ganze 450.000 (3,8%).

5. BR punktet mit "Pfarrer Braun", NDR mit Bremer "Tatort"
Zwei Dritte der ARD haben sich unterdessen mit Krimis recht gut gegen den Fußball behauptet. So übersprang "Pfarrer Braun" im Bayerischen Fernsehen um 20.15 Uhr mit 820.000 Zuschauern und 2,5% recht klar den 12-Monats-Durchschnitt des Senders (derzeit 1,8%). Das NDR kletterte um 22 Uhr mit einem Bremer "Tatort" aus dem Jahr 2010 sogar über die Mio.-Marke: 1,11 Mio. sahen den Fall "Königskinder" und bescherten ihm starke 4,7%. Normal sind für den NDR 2,6%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*