Revierderby beschert Sky neuen Saisonrekord

Das Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund, sowie das überraschend spannende Match zwischen Bayern München und Fortuna Düsseldorf haben Sky am Samstagnachmittag grandiose Zuschauerzahlen beschert. Konferenz und die fünf Einzelmatches kamen addiert auf 1,51 Mio. Zuschauer und damit auf die beste Bundesliga-Zahl der laufenden Saison 2012/13 und den drittbesten überhaupt gemessenen Wert seit Start der offiziellen Sky-Quotenmessung vor fast zwei Jahren.

Anzeige

Der 25. Spieltag begann am Freitag zunächst mit ordentlichen Zahlen, er sollte am Sonntag nach dem Samstags-Rekord aber mit deutlich überdurchschnittlichen enden. Zunächst der Freitag: 420.000 Fans sahen das Abendspiel zwischen Augsburg und Nürnberg – immerhin der beste Freitags-Wert seit drei Wochen.

Am Samstag wurde dann die 1,5-Mio.-Marke übersprungen. Zwar werden offiziell derzeit nur 1,25 Mio. Zuschauer für die Spiele ab 15.30 Uhr ausgewiesen, doch MEEDIA-Berechnungen aus den Einzelzahlen der fünf Matches und der Konferenz kommen auf 1,51 Mio. Offenbar liegt hier ein Fehler vor, der sicher in den kommenden Tagen korrigiert wird. Stärkstes Einzelmatch war am Samstagnachmittag natürlich das Revierderby mit 400.000 Fans. Das Spiel zwischen Bayern München und Fortuna Düsseldorf erreichte zudem 300.000. Zusammen mit den 750.000 Konferenz-Zuschauern sind wir schon bei gerundeten 1,46 Mio., für die restlichen drei Spiele bleiben also nur noch 50.000 Seher übrig. Und die verteilen sich wie folgt: Mainz und Leverkusen sahen 30.000 zu, Fürth und Hoffenheim nur 10.000 und Freiburg und Wolfsburg weniger als 5.000, also offizielle 0,00 Mio.

Das Vorabendspiel zwischen Mönchengladbach und Bremen kam dann noch auf 670.000 Zuschauer – ein solides Ergebnis. Unter den Normalwerten blieb aber der Sonntag: Nur 370.000 sahen Hannover und Frankfurt zu, 540.000 Stuttgart und dem HSV. Das waren die schwächsten Sonntags-Ergebnisse seit dem November.

In der von MEEDIA errechneten Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen verlor Schalke 04 trotz des Derbys seinen dritten Platz an Werder Bremen. Dank des Spiels in Mönchengladbach zog Werder hauchdünn an Schalke vorbei. Auf den ersten beiden Plätzen bleiben souverän Bayern München und Borussia Dortmund. Zwei Plätze gewonnen hat weiter hinten Hannover 96, ganz hinten bleiben Freiburg, Augsburg und Fürth.

In der bereinigten Tabelle, in der wir aus Fairnessgründen nur die Spiele werten, die parallel zu diversen anderen stattfinden, also die der Samstagnachmittage und die aus englischen Wochen, haben Schalke und Dortmund ihre Plätze 2 und 3 hingegen gefestigt. Auch hier führt allerdings weiter klar Bayern München. Zwei Plätze nach oben geklettert ist dank des Bayern-Spiels Fortuna Düsseldorf, ganz hinten finden sich die beiden Werksclubs aus Wolfsburg und Leverkusen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige