Der neue stern als 1-Euro-Nummer

Am Donnerstag liegt der von Dominik Wichmann neu konzipierte stern am Kiosk. Sollte der Spiegel recht haben, wird das Relaunch-Heft zum Schnäppchenpreis von nur einem Euro angeboten. G+J will das nicht kommentieren. Gleichzeitig hat der stern eine neue Website namens Stern Insider gestartet. Dort werden Abonnenten als "Insider" umworben und es gibt Tickets für "stern TV", die Henri-Nannen-Preisverleihung sowie einen Redaktionsbesuch beim stern zu gewinnen.

Anzeige

Gruner + Jahr will die Spiegel-Berichterstattung zum 1-Euro-stern nicht kommentieren. Weiter schreibt das Nachrichtenmagazin, dass neben dem Einführungspreis auch ein neues Billig-Abo geplant sei.

Unabhängig vom Preis versucht der stern, die Rolle der Abonnenten aufzuwerten. So werden die Dauerkäufer jetzt zu „stern-Insidern“. Über ein spezielles Online-Portal können sie an besonderen Events, wie einem Redaktionsbesuch, teilnehmen oder Karten für „stern TV“ gewinnen.

Zudem können die Abonnenten jetzt das E-Magazin des sterns ganz ohne Aufpreis lesen. Die Tablet-Ausgabe gibt es immer einen Tag vor dem Erscheinungstermin.

Sollte es dem neuen stern tatsächlich zum günstigen Einführungspreis von einem Euro geben, könnte das positive Auswirkungen auf die IVW-Meldung im ersten Quartal haben. Der Focus zog im vergangenen Jahr auch einmal die 1-Euro-Karte und konnte so für ein leichtes Plus in der Quartalsauswertung der Auflagen sorgen. Mittelfristig war der Erfolg der Aktion dann allerdings kaum messbar.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige