RTL macht nur sieben Tage Sex-Pause

Kurze Beischlafpause: RTL hatte mit seiner neuen Doku-Soap bislang wenig Glück. Erst bleibt – der wohl erhoffte – öffentlichkeitswirksame Aufschrei zu „7 Tage Sex“ weitestgehend aus und dann muss die zweite Sendung am gestrigen Mittwoch auch noch gestrichen werden. Spekulationen über eine Absetzung des Formats dementierte RTL mittlerweile. Gegenüber MEEDIA sagte eine Sprecherin, dass man sich aufgrund „sehr persönlicher Informationen zu einem Protagonisten“, gegen eine Ausstrahlung entschlossen habe.

Anzeige

Weiter sagte die Sprecherin, dass die Dokureihe am kommenden Mittwoch wie geplant fortgesetzt werde. Die unerwartet kurzfristige Absetzung hatte gestern noch für einige Verwirrung gesorgt. Statt „7 Tage Sex“ zeigte RTL ein „Raus aus den Schulde Spezial“ – einfach eine alte Folge der Zwegat-Reihe.

Ab dem kommenden Mittwoch sollen die Zuschauer dann wieder mit ansehen dürfen, wie zwei Paare versuchen jeden Tag miteinander zu schlafen, um so wieder pepp in ihre Beziehung zu bekommen. Wissenschaftlich sicherlich ein höchst fragwürdiges Experiment. Aus Boulevard-Gesichtspunkten allerdings ein klasse Aufreger-Thema, dass bei der erste Folge nur so gar nicht zündete. Das lag jedoch auch daran, dass zeitgleich der Fußball-Kracher zwischen Bayern München und Borussia Dortmund die mediale Diskussion bestimmte.
Am kommenden Mittwoch spielen allerdings wiederum zeitgleich die Bayern. Diesmal aber in der Champions League gegen Arsenal London.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige