„Holzbaronin“ besiegt DFB-Pokal haushoch

Da hat sich Das Erste wohl für das falsche Spiel entschieden: Während es bei Mainz gegen Freiburg teilweise dramatisch spannend war, besiegte Wolfsburg unangefochten die Offenbacher Kickers. Nur 4,34 Mio. wollten das sehen - ein für ein DFB-Pokal-Viertelfinale ziemlich schwacher Wert. Der Tagessieg ging dann auch nicht an den Fußball, sondern an den ZDF-Dreistünder "Die Holzbaronin" mit Christine Neubauer: 7,35 Mio. sahen den Film im Durchschnitt - ein grandioser Marktanteil von 24,6%.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. "Die Holzbaronin" lockt 3 Mio. Zuschauer mehr als der Fußball
Die 7,35 Mio. Zuschauer sind um so höher einzuschätzen, als das ZDF die 3 Stunden "Holzbaronin" nicht als Zweiteiler, sondern am Stück ausstrahlte. Bis 23.10 Uhr lief er also, für einen so langen Film sind die 7,35 Mio. ein toller Wert, was der Marktanteil von 24,6% ja auch eindrucksvoll beweist. Der DFB-Pokal kam parallel dazu nur auf 4,34 Mio. Seher und einen nur soliden Marktanteil von 13,7%. Das Spiel zwischen Offenbach und Wolfsburg landete damit in den Tages-Charts sogar noch hinter den beiden ZDF-Vorabendserien "Die Rosenheim-Cops" (4,77 Mio.) und "SOKO Köln" (4,70 Mio.), die den ZDF-Triumph am Montag komplettierten.

2. Katja-Kessler-Verfilmung bei Sat.1 mit ordentlichen Zahlen
Große Quoten holt Sat.1 mit seinen Dienstags-Filmen nur noch selten. Auch diesmal gab es keine sonderlich erwähnenswerte Zahl. Allerdings handelte es sich bei der Liebeskomödie "Herztöne" um eine Verfilmung eines Katja-Kessler-Buches, daher sind die Werte durchaus interessant. 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Film ab 20.15 Uhr – ein Marktanteil von immerhin 11,5%, der damit klar über den Sat.1-Normalwerten der vergangenen 12 Monate (9,7%) liegt. Ulrich Meyers "akte 20.13" näherte sich im Anschluss mit 870.000 und 10,0% dann diesem Mittelmaß.

3. RTL gewinnt souverän im jungen Publikum, "Dallas" wird aber zum Flop
Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen nicht "Die Holzbaronin" oder der Fußball, sondern ein RTL-Serien-Trio vor einem ProSieben-Serien-Sextett. Ganz vorn landete "CSI: Vegas" – mit 2,35 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,3% vor "Bones" mit 2,29 Mio. und 18,4%, sowie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,25 Mio. und 22,0%. Die ProSieben-Armada wird auf Platz 4 von "2 Broke Girls" angeführt: 1,66 Mio. junge Zuschauer bescherten der Serie um 21.15 Uhr 13,1%. Dahinter folgen drei Episoden "Big Bang Theory" und zwei Folgen "Two and a half Men" mit 1,43 Mio. bis 1,55 Mio. und 11,6% bis 17,5%. Die "Dallas"-Fortsetzung wird bei RTL hingegen allmählich zum Flop. Diesmal sahen um 22.15 Uhr nur noch 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – ein unschöner Marktanteil von 13,5%.

4. Vox wird zur Nachmittags-Macht, RTL II ist eine am Vorabend
Die Sender der zweiten Privat-TV-Liga holten vor allem vor 20.15 Uhr Traumquoten. So erzielte Vox mit dem Scripted-Reality-Quatsch "Verklag mich doch!" um 13 Uhr 12,4%, um 14 Uhr mit 590.000 14- bis 49-Jährigen sogar extrem gute 15,2%. Auch die "Shopping Queen" kam um 15 Uhr mit 10,7% noch über die 10%-Marke. Am Vorabend zementierte hingegen RTL II seine starken Zahlen: "Köln 50667" erreichte um 18 Uhr mit 760.000 glänzende 11,3%, "Berlin – Tag & Nacht" danach mit 1,12 Mio. 12,6%. In der Prime Time erreichte "Zuhause im Glück" hingegen nur solide 6,2%, Vox kam mit dem Finale von "Die tierischen 10" auf ähnlich solide 7,7% und kabel eins mit "Jackie Chan’s Der Mythos" auf miserable 4,0%.

5. WDR punktet mit "Quarks & Co." über Hühner und Eier
Passend zur Diskussion der vergangenen Tage klärte das WDR-Wissensmagazin "Quarks & Co." am Dienstag über Fragen zum Thema Huhn und Ei auf. "Ist ‚bio‘ ein Erikennschwindel?", "Bio-Huhn gegen konventionelles Masthähnchen", etc. Vor allem im jungen Publikum hatte man damit Erfolg: 340.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 21 Uhr 2,7%, normal sind für das WDR Fernsehen in dieser Zielgruppe 1,2%. Insgesamt sahen 990.000 "QUarks & Co." – 3,0%. Das NDR Fernsehen war in der Prime Time mit dem Magazin "Visite" stark, erreichte 1,07 Mio. Zuschauer und 3,3%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige